Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Line Marie Rieder, DJK Ettenheim

3. Sieg in Folge für die DJK



Hochverdienter 47:19-Sieg der Heimschule Ettenheim gegen TV St. Georgen

Am 3. Spieltag in der Südbadenliga der weiblichen A-Jugend kam es in der der Herbert-König Halle in Ettenheim auf das Aufeinandertreffen der beiden führenden Mannschaften. Zu Gast waren die A-Mädchen des TV St. Georgen/Schwarzwald. Für uns eine völlig unbekannte Mannschaft, aber eine Mannschaft die durch Ihre bisherigen Ergebnisse in der Liga auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Entsprechend gewarnt waren unsere blackpearls und bereiteten sich die Woche über konzentriert auf das Spiel vor. Sie hatten sich für dieses Spiel einiges vorgenommen, man wollte den Gegner keinesfalls unterschätzen und zu Hause in eigener Halle eine gute Leistung abliefern.

Direkt in den ersten Minuten entwickelte sich ein gutes Handballspiel bei dem beide Mannschaften Ihren Chancen nutzen konnten. Es dauerte ein paar Minuten, bis unsere blackpearls so richtig in Fahrt kamen und sich die erste nennenswerte Führung herausspielen konnten. In der 12. Minute, beim Stand von 12:4 nahm der Gästetrainer die erste Auszeit und versuchte seine Spielerinnen neu auf das Spiel einzustellen. Das gelang in der ersten Minuten nach der Auszeit auch, das Spiel war wieder ausgeglichener. Ab der 20. Minute hinterließ das hohe Tempo der blackpearls Spuren beim Gegner, einige technische Fehler und Unsicherheiten beim Abschluss waren die Folge. Mit etlichen sehenswerten Angriffen und auch Tempogegenstößen bauten die blackpearls die Führung bis zur Pause auf 25:11 aus.

Mit der beruhigenden Führung im Rücken, kamen die blackpearls etwas nachlässig aus der Pause, was die Spielerinnen des TV St. Georgen direkt ausnutzen und innerhalb von einer Minute auf 25:13 verkürzten. Das war wie ein Weckruf für die blackpearls. Sie konnten den Schalter wieder umlegen und agierten direkt konzentrierter im Angriff und in der Abwehr und bauten die Führung immer weiter aus, auf zwischenzeitlich 33:14 und 40:18. Trotz der deutlichen Führung, gaben die Gäste aus St. Georgen nie auf und erzielten immer wieder sehenswerte Treffer. Dadurch entwickelte sich auch in der 2. Hälfte ein attraktives Spiel, bei dem beide Mannschaften bis zum Schluss alles gaben. Am Ende gewannen die blackpearls hochverdient mit 47:19.

Positiv bemerkbar macht sich hier sicherlich die breite des Kaders, den unsere Trainer Ralf und Wolfgang zur Verfügung haben. Dadurch sind die blackpearls natürlich in der Lage das Tempo über 60 Minuten hoch zu halten.

Glückwunsch zu diesem Sieg und ein großes Dankeschön an unser Publikum, die „kleine“ HÖLLE SÜD, Heimat der #blackpearlsettenheim …

DJK Heimschule Ettenheim – TV St. Georgen 47:19 (25:11)

DJK Heimschule Ettenheim: Tabea Engler 4, Milena Muttach 7, Hannah Klumpp 2, Letzizia Di Latte 1, Line Marie Rieder 9, Nelly Gavai-Gal 8/1, Claire Wieland, Clara Spoth, Ivana Crnobrnja 1, Denise Kahrsch 6, Hanna Maurer, Maike Zimmermann 2, Celine Kahrsch 1, Lisa Greiner 7, Lara Haurin, Ralf Kahrsch, Wolfgang Ehrler, Luna Arndt.

TV St. Georgen: Cheyenne Ruiz Lujan, Yvonne Beha 2/1, Néle Hüther, Nina Marquardt 1, Alina Smajic 2, Daya Radek 2, Mika Schreiner 5, Fabienne Malena 1, Mara Moser, Maya Marquardt, Roland Schreiner.