Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Lisa Luick, HSG Meißenheim/Nonnenweier

Abwehr fängt im Angriff an!



33:25 (13:11)-Heimsieg gegen SG Scutro

Ganz nach dem Motto von Trainer Klaus Ziegler gewannen die HSG Damen, über eine starke Abwehrleistung das Spiel gegen die SG Scutro deutlich mit 33:25.

Nachdem man in der Woche gut trainiert hatte und sich auf die Gegner spielerisch sowie mental eingestellt hatte, konnte man die Ziele während des Spiels umsetzen und vor allem das Konterspiel der Gegner unterbinden. Natürlich wollte man diese zwei wichtigen Punkte in der heimischen Halle lassen, da man diese auch definitiv in die Abstiegsrunde mitnehmen wollte.

Die erste viertel Stunde gestaltete sich recht ausgeglichen, so dass sich keiner der beiden Mannschaften wirklich absetzen konnte (7:7). Durch eine besonders gute Leistung der Rückraumspielerinnen der HSG Damen, konnte man die Abwehr der Gäste während der ersten Halbzeit dauerhaft beschäftigen. Auch in der Abwehr konnte man durch gute Absprache, sowie eine gezielte Manndeckung gegen Scutro‘s Rückraumshooterin Lea Schwendemann kaltstellen. So Trennte man sich mit einem 13:11 in die Halbzeitpause.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Gerade nach der Halbzeit war den HSG Damen bewusst, dass sie nicht nachlassen durften und man wollten weiterhin eine starke Abwehrleistung zeigen, sowohl auch technische Fehler der Gegner Provozieren. Man startete zunächst wieder recht ausgeglichen, konnte aber bis zur 34 Minute immer einen zwei Tore Abstand bewahren (16:14). Doch die HSG Damen wollten sich das nicht nehmen lassen und legten nochmal ordentlich nach, so dass der Abstand über ein 21:15 bis auf ein 28:22 wuchs. Besonders Rechtsaußen Spielerin Lisa Luick lief in der zweiten Halbzeit auf Hochtouren und konnte sich mit insgesamt 7 Toren in die Torschützenliste eintragen, ebenfalls Rückraumspielerin Hanna Kern konnte wieder ihr Können beweisen und erzielte insgesamt 9 Tore für die HSG. Ganz wichtig war auch die Leistung der beiden Torhüterinnen Celine Frenk und Mareike Schröder, die sich das ganze Spiel über gut ergänzten, sowie einige wichtige Würfe und auch 7-Meter parieren konnten.

Mit genau der gleichen Einstellung und Motivation möchte man am kommenden Samstagabend in der Heimischen Halle den TuS Helmlingen empfangen.

HSG Meißenheim/Nonnenweier – SG Scutro 33:25 (13:11)

HSG Meißenheim/Nonnenweier: Elena Kern (1), Lisa Bader (1), Hannah Kopf (6/4), Lisa Luick (7), Jasmin Fischer, Katharina Greiner (1/1), Sophia Luick, Hanna Kern (9), Alexandra Klammer, Lisa Bertrand (3), Mareike Schröder (3), Klaus Ziegler (2), Melissa Ziegler, Julia Zimmer; Trainer: Klaus Ziegler

SG Scutro: Susanne Reichenbach, Christiane Priebe, Lena Himmelsbach, Lisa Greiner (4/1), Katharina Tscherter (6/2), Saskia Gieringer, Judith Herrmann (3), Kim Schrempp (1), Kira Schrempp (4), Tatiana Decker, Lea Schwendemann (6), Jasmin Gieringer (1), Maik Keller; Trainer: Maik Keller

Schiedsrichter: Wolfgang Roll (TV Oberkirch), Alain Stoll (TV Oberkirch)

Zuschauer: 20

Gelb: Elena Kern (2.), Hannah Kopf (3.), Lisa Luick / Lena Himmelsbach (3.), Lisa Greiner (4.), Katharina Tscherter (3.)

Strafminuten: 10:8

2 Minuten: Lisa Bader, Hannah Kopf, Hannah Kopf, Sophia Luick, Alexandra Klammer / Christiane Priebe, Lena Himmelsbach, Katharina Tscherter, Judith Herrmann

Vergebene Siebenmeter: – / Lisa Greiner, Katharina Tscherter, Katharina Tscherter, Lea Schwendemann