Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Training SG Kappelwindeck/Steinbach

Achtelfinale Rückspiel



Die A-Juniorinnen der SG Kappelwindeck/Steinbach wollen mit Tempospiel die Hinspielniederlage ausbügeln.

Mit 24:25 verlor die Manz-Sieben beim HTV Hemer nach einer Energieleistung in den letzten Spielminuten. Damit hat sich die Mannschaft selbst bestätigt, dass man mit dem Gegner mithalten kann. Die Nervosität der ersten Begegnung nach einer langen Spielpause war im Hinspiel klar zu erkennen. Doch das Ergebnis sollte für Ansporn und Sicherheit bei der SG sorgen, damit man die eigenen Stärken ausspielen kann.

135 Tore erzielte die SG Kappelwindeck/Steinbach in den vier Spielen der Vorrunde. Damit liegt man im Schnitt (33 Tore) deutlich über der für das Rückspiel benötigten Trefferquote. Allerdings fehlten gegen Hemer oft die „erfolgreichen“ schnellen Konterläufe der SG-Spielerinnen. Gerade in der Vorrunde kam man damit zu einfachen Toren. Hätte man im Hinspiel nur einen Bruchteil der besten Chancen verwertet, könnte man nun im Spiel am Sonntag, 14:00 Uhr (Bühl), auf ein schönes Polster bauen.