Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Luca Barbon, TuS Altenheim

Aldner reisen zum Verfolger in den Breisgau



Spiel zu ungewohnter Zeit: Anpfiff am Samstag um 17:30 Uhr.

Am kommenden Samstag steht für den Tabellenführer TuS Altenheim (14:2 Punkte) eine äußerst schwere Aufgabe beim ersten Verfolger, der HU Freiburg (2. Platz, 12:6), in der Südbadenliga Süd an.

Im Hinspiel Ende Oktober konnte der TuS nach einer starken Leistung in einem sehr temporeichen Südbadenligaspiel mit 37:30 die Oberhand behalten. Den damals noch ungeschlagenen Breisgauern fügte man somit die erste Saisonniederlage zu, seitdem verlor die HU auch noch ihre Spiele beim TV Ehingen und am vergangenen Wochenende beim TV Herbolzheim.

Damit muss Freiburg sich plötzlich wieder richtig strecken um die Meisterrunde zu erreichen und dementsprechend rechnet man im Ried mit einem Gegner der sich für die Niederlagen rehabilitieren und die Punkte in eigener Halle behalten will.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Die Altenheimer hingegen musste unter der Woche eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Luca Barbon hat sich gegen die SG Ohlsbach/ Elgersweier das Kreuzband und den Meniskus gerissen und wird somit für den Rest der Saison ausfallen. „Wir kämpfen nun auch für ihn“, so Trainer Stefan Bayer.

Das Spiel bei der HU sei für ihn auch sehr wichtig in Hinblick auf die Meisterrunde, weil man die Punkte aus den Duellen unbedingt mitnehmen möchte.

Der TuS hofft darauf, dass möglichst viele Anhänger den Weg in die Breisgaumetropole finden werden um das Team zu unterstützen.

Anpfiff der Begegnung ist am kommenden Samstag, den 20. November zu ungewohnter Uhrzeit um 17:30 Uhr in der Freiburger Wentzingersporthalle.