Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Kevin Wilhelm, TuS Altenheim

Aldner wollen Abstand auf Verfolger ausbauen



Am kommenden Wochenende empfängt Spitzenreiter TuS Altenheim (1.Platz, 16:2 Punkte) in der Südbadenliga Süd die Oberliga-Reserve der SG Köndringen/Teningen (8., 2:16 Punkte).

Da am Samstag in Altenheim Adventsmarkt ist werden traditionell viele Zuschauer erwartet und die Marschroute für die Begegnung ist klar: „Wir wollen die Serie von acht Siegen fortführen“, so TuS-Coach Stefan Bayer.

Der Gegner steht zwar aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, doch der Schein trübt. Letztes Wochenende schrammte die SG nur haarscharf an einer Überraschung vorbei, verlor denkbar knapp mit 27:28 beim favorisierten TV Ehingen. „Gerade mit der Rückkehr von Christian Hefter ist die SG nicht zu unterschätzen, schon im Hinspiel haben sie uns bis zur Halbzeit alles abverlangt“, warnt Bayer.

Jenes Hinspiel gewann der TuS nach ausgeglichener erster Halbzeit am Ende noch deutlich mit 27:38. Jedenfalls möchte man sich im Lager des TuS hauptsächlich auf die eigenen Stärken besinnen und versuchen der Partie den eigenen Stempel aufzudrücken. Die Konzentration soll über sechzig Minuten hochgehalten werden, nicht wie zuletzt in Freiburg. Denn da kosteten Unkonzentriertheiten in der Schlussphase die Neurieder um ein Haar den sicher geglaubten Sieg.

Personell wird sich im Gegensatz zum Freiburg-Spiel wohl nicht viel ändern.

Die Altenheimer Mannschaft freut sich jedenfalls auf hoffentlich zahlreiche Zuschauer, wenn die Begegnung am kommenden Samstag, den 27. November um 20 Uhr in der Altenheimer Herbert-Adam-Halle angepfiffen wird.