Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang

Alles ohne Zuschauer



Dafür aber mit einer überragenden Feldspielerin im Tor.

Am 17.10.20 hatten die Damen 1 der Sportfreunde Eintracht Freiburg ihr erstes Heimspiel ohne Zuschauer, da die steigenden Infektionszahlen die Vereine zwangen erhöhte Schutzmaßnahmen zu treffen.

Die anfangs gespenstische Stimmung durch die fehlenden Hintergrundgeräusche von Fans und Gästefans wurde jedoch durch die Spielerinnen beider Mannschaften erfolgreich kompensiert. Unsere Damenmannschaft fand einen überzeugenden Einstieg in das stark körperlich betonte Spiel und konnte sich schon zu Beginn (10:50) mit einem 3-Tore-Vorsprung einen vorteilhaften Puffer zulegen (5:2). Dieser konnte nach einem zwischenzeitigen Ausgleich (6:6) der Gästemannschaft aus Zähringen stetig ausgebaut und vom SFE bis Spielende konstant weiter getragen werden. Die Kombination aus konzentrierter, effizienter Abwehrarbeit und wirkungsvollen, meist hart und schmerzhaft erkämpften Torabschlüssen im Angriffsspiel besiegelten einen souveränen Sieg mit 21:17.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Nadine Fuchs, die normalerweise den Rückraum der SFE-Damen verstärkt. Da jedoch beide Torfrauen an diesem Wochenende verhindert waren, erklärte sie sich spontan dazu bereit, ins Torwarttrikot der Sportfreunde zu schlüpfen. Mit Entschlossenheit und Furchtlosigkeit gelang es Fuchs durch zahlreiche starke Aktionen den Kasten sauber zu halten, ihr Team im schonungslosen Kampf gegen einen willensstarken und derben Gegner zu unterstützen und die 2 verdienten Punkte auf dem heimischen Punktekonto zu verbuchen. (Bericht: Cornelia Riegler).

SF Eintracht Freiburg – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 21:17 (9:7)

SF Eintracht Freiburg: Stephanie Ganter, Nina Leyerle (2), Isabel Burkhardt (1), Ann-Katrin Stellmacher (1/1), Jacqueline Jörg (1), Nadine Fuchs, Malena Lunz, Desirée Aicher, Jana Schneider (5/1), Leila Nunn (2), Jenny Braun (9/2), Jürgen Edelmann, Tamara Oettlin, Karin Poersch, Cornelia Riegler; Trainer: Jürgen Edelmann

TSV Alemannia Freiburg-Zähringen: Lisa Deckert (6), Anna Hofmann (3), Isabell Winkler, Fabienne Di Giorgio, Milena Deckert, Meike Brielmann, Sonja Sikeler (1), Anne-Sophie Grangé, Romana Muzanic (3), Sarah Blasek, Anika Plötze, Sabine Kehrer, Natalie Faist, Jana Knupfer, Melanie Kögel, Stefan Knupfer (4/2), Katharina Sellentin, Jan Kowalsky; Trainer: Stefan Knupfer

Schiedsrichter: Arno Bauer (ESV Freiburg), Heinz Groß (HC Emmendingen)

Strafminuten: 6:8

2 Minuten: Isabel Burkhardt, Ann-Katrin Stellmacher, Malena Lunz / Sonja Sikeler, Sonja Sikeler, Natalie Faist, Jana Knupfer

Vergebener Siebenmeter: Leila Nunn / –