Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Lukas Glunk, TuS Altenheim

Altenheim am Sonntag bei Oberliga-Reserve gefordert



Trainerduo Fels/Bayer ist vor dem kommenden Gegner gewarnt.

Nach zuletzt drei Siegen in Folge ist der TuS Altenheim erster Verfolger der noch verlustpunktfreien HU Freiburg.

Noch bevor es am 23.10 zum direkten Duell mit den Breisgauern kommt liegt der volle Fokus der Bayer-Sieben auf dem Auswärtsspiel bei der Oberligareserve der SG Köndringen/ Teningen. In der Südstaffel der Südbadenliga rangiert die SGKT II mit 2:6 Punkten auf dem 7. Rang, musste teils schon deutliche Niederlagen einstecken gewann allerdings zuletzt deutlich gehen die SG Ohlsbach/ Elgersweier.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Der TuS um das Trainerduo Fels/ Bayer ist jedenfalls vor dem kommenden Gegner gewarnt. „Die SG ist ein junges Team mit viel Dynamik, das es nicht zu unterschätzen gilt“, so Coach Stefan Bayer. „Zudem sind sie schwer auszurechnen, weil man nie genau weiß wer aus der ersten Mannschaft nach unten aushilft“, fügt sein Co Marco Fels an.

In der Tat hat die SG auch an diesem Wochenende wieder die Möglichkeit auf Spieler der ersten Garde zurück zu greifen, da diese bereits am Vortag im Einsatz sind. Aufgrund dieser Tatsache und auch weil man sich in der Vergangenheit gegen diesen Gegner oft sehr schwer tat ist der TuS zwar gewarnt, reist dennoch mit breiter Brust und der Empfehlung von zuletzt zwei sehr überzeugenden Auftritten an.

In jedem Fall möchte man unbedingt den Positivtrend der letzten Wochen fortsetzen und alles dafür tun um die beiden Punkte aus Teningen mitzunehmen.

Bei diesem Unterfangen hofft der TuS darauf, dass möglichst viele Anhänger am kommenden Sonntag den Weg in die Teninger Ludwig-Jahn-Halle finden wenn dort die Begegnung am kommenden Sonntag, den 17. Oktober um 17 Uhr angepfiffen wird.