Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Gerry Sutter TuS Altenheim

Altenheim wahrt weiße Auswärt-Weste



Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang dem TuS Altenheim ein 21:25 (9:11) Sieg beim TV Ehingen.

Garant für den Auswärtserfolg war eine super funktionierende 3:2:1 Abwehr von der die Gastgeber sichtlich überrascht waren.

Dabei musste der TuS neben den Verletzten Luca Barbon, Oli Gieringer und Marvin Schilling auch ab der 20. Spielminute auf Kapitän Jan Meinlschmidt verzichten, der breit aufgestellte Kader machte sich einmal mehr bezahlt.

„Ich bin richtig stolz auf meine Jungs, das war ein Sieg des Willens“, so ein zufriedener Trainer Stefan Bayer nach Abpfiff der Partie. Dabei war es ein sehr zäher Start beider Mannschaften, erst in der 7. Minute gelang den Einheimischen der erste Treffer der Partie.

Monschein Steuerberatung
Werbung

In der Folge hatte der TVE die Nase bis zum 6:3 (16.) vorne, die Aldner taten sich vor allem im Angriff sehr schwer. Doch die Aldner besonnensich und kamen dann aber besser in die Partie. Mit einem 6:0-Lauf stellte man die Anzeige auf 6:9. Bis zum Seitenwechsel, beim 9:11, hatte die Aldner-Führung bestand.

In Durchgang zwei war es auch die Bayer-Sieben, die den besseren Start erwischte. Beim 12:17 (38.) hatte man erstmals eine 5-Tore-Führung inne. Diese konnte bis zum 18:23 bis in die Schlussphase hinein verteidigt werden.

Am Ende stand ein mehr als verdienter 21:25 Sieg. Mit nunmehr 20:2 Punkten thront der TuS einsam an der Tabellenspitze und kann nun endgültig für die Aufstiegsrunde planen.

Am nächsten Wochenende gilt es gegen den TuS Oberhausen die nächsten zwei Punkte auf der Habenseite zu verbuchen.

Altenheim: Wilhelm, Knuth, Glunk 9, Sutter 9/3, Kugler 2, Meinlschmidt 2, Ammel 1, Biegert 1, Heitz 1, Teufel, Rudolf, Kircher, Michel.