Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Marie Stumpf TuS Steißlingen

Angehende Junioren-Nationalspielerin schließt sich dem TuS an



Marie Stumpf von der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen spielt mit Doppelspielrecht im Hegau.

Die aus Uhldingen-Mühlhofen stammende Marie Stumpf wird mit sofortiger Wirkung für den Drittligisten aus dem Hegau auflaufen.

Marie ist 15 Jahre jung und wurde zum 01.09.2021 in den Nachwuchskader 2 des Deutschen Handball Bundes nominiert. Bisher spielte sie in den Auswahlmannschaften des Bezirks Hegau-Bodensee, des Südbadischen Handballverbandes und des Handballverbandes Baden-Württemberg. Der DHB Nominierung ging ein Lehrgang im August in Blankenburg/Thüringen und einer DHB Sichtung in Warendorf Anfang Mai voraus.

Die Linkshänderin hat sich für die Position Rechtsaußen gegen eine Reihe von Konkurrentinnen durchsetzen können und hat sich durch gute Leistungen in den Lehrgängen und einigen Vorbereitungsturnieren empfohlen.

Der TuS Steißlingen und die Verantwortlichen der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen stehen schon längere Zeit in Kontakt und eine Kooperation im Jugendbereich ist nicht nur angedacht, sondern für eine Jugend bereits in der Planung sehr weit fortgeschritten.

Schon jetzt trainieren weitere Jugendspielerinnen bei den Aktiven Frauen des TuS mit, wobei mit Marie Stumpf ab sofort intensiver gearbeitet werden kann, da sie aufgrund des DHB NK2 Status auch in der Bundesliga Mannschaft eingesetzt werden darf. Damit wird jedoch sehr umsichtig und nur im Sinne der Spielerin umgegangen. Aus diesem Grund wird sie auch weiterhin bei ihrem Heimatverein der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen in der B-Jugend BWOL Mannschaft eingesetzt werden.

Marie Stumpf hat das Handball spielen bei der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen erlernt und möchte mit ihrem Doppelspielrecht beim TuS einen nächsten Schritt in ihrer sportlichen Karriere vollziehen. Trotz der sehr großen Altersunterschiede innerhalb der Mannschaft hofft sie einen weiteren sportlichen Schritt machen zu können. Mit ihren Einsatzzeiten möchte sie der Mannschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen die sportlichen Ziele zu erreichen. Persönlich erhofft sie sich, dass sie nicht nur körperlich, sondern auch im technisch/taktischen Bereich weiterkommen wird, um langfristig im Fokus des DHB bleiben zu können.

Mit getragen wird der Wechsel natürlich von den Eltern, die großes Engagement erbringen und Marie dabei unterstützen einen weiteren sportlichen Schritt in ihrer Handballkarriere zu machen. Vater Christian, selbst aktiver Trainer bei der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen, steht bereits seit längerem mit der Jugendabteilung des TuS und den Trainern der ersten Mannschaft im Austausch und hat in allen Bereichen ein waches Auge auf seine Tochter und auch den anderen Spielerinnen der bisherigen Kooperation geworfen.

An den Jugendtrainern und der Mannschaft des TuS liegt es nun, den „Rohdiamanten“ Marie Stumpf zu schleifen und ihn menschlich und auch sportlich nach vorne zu bringen. Diese Unterstützung wird sie bekommen und ihr helfen ihre persönlichen Ziele zu verwirklichen.

Herzlich Willkommen beim TuS Steißlingen Handball, Marie!