Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Emily Federau, TuS Schutterwald

Auswärts beim Tabellenersten



Es geht wieder los für die Oberligadamen vom TuS Schutterwald.

Am Samstag tritt man die Reise zum ersten Rückrundenspiel dieser verrückten Saison an.

Nach der bitteren Auswärtsniederlage gegen die HSG Leienfelden-Echterdingen rutschten die Schutterwälderinnen mit einem Punktekonto von auf den 5. Tabellenplatz ab. Mit der HSG Strohgäu treffen die Mannschaft auf den aktuellen Spitzenreiter der Tabelle, der bislang nur 4 Punkte abgeben musste.

Die HSG war zu Beginn der Saison der erste Gegner in der Mörburghalle. Damals konnten die TuS Damen in einem euphorisierenden Spiel 41:25 gewinnen. Den Mädels gelang es sich in einen Rausch zu spielen und das Spiel gleich zu Beginn an sich zu reißen.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Dass das nicht gewöhnlich ist, hat sich allerdings in den übrigen Spielen deutlich gezeigt. In Spielen, in denen diese Stimmung nicht herrschte, nicht alle ihre beste Leistung zeigen und man unter Druck gerät, fehlten der jungen Mannschaft oft die passenden Lösungen.

Wohingegen die HSG ab diesem ersten Spiel eine konstante Saison zeigte und danach nur noch einmal gegen den TSV Bönnigheim patzte. Deshalb fährt das Team um Baumann und Körkel mit größtem Respekt zum Ligaprimus aus Stuttgart. Der Mannschaft ist klar, wie wichtig es sein wird mit einem Erfolgserlebnis in das neue Jahr zu starten. Auch, um zu sehen, wo man nach wiedermal 4 spielfreien Wochen körperlich und handballerisch steht.

Wichtigster Punkt stellt abermals die Motivation und Einstellung des gesamten Kaders dar. Wenn Rückhalt der Mitspieler, Bank und Trainer stimmen, kann es möglich sein, mit der erfahrenen Mannschaft aus Strohgäu mitzuhalten.