Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Selina Margull, TuS Schutterwald

Auswärtssieg gegen den Tabellenführer



Das neue Jahr startet gut für die Schutterwälder Damen.

In einem hochspannenden Krimi bezwingen die TuS Damen den bisherigen Tabellenführer, HSG Strohgäu, in auswärtiger Halle. Damit verdichtet sich das Feld erneut, und die HSG Leinfelden-Echterdingen rutscht auf Platz 1.

Dieses Spiel verlief grundlegen anders als in der Hinrunde. Deutlich zu merken war die lange Spielpause der Mädels. Die trainingsfreie Zeit und die Ungewissheit auf den weiteren Verlauf der Saison spiegelten sich gerade in der Anfangsphase wieder. Viele kleine Fehler und Unkonzentriertheiten prägten das Spiel. Besonders im Torabschluss taten sich die Schutterwälderinnen abermals schwer.

In diesen Torlosen Phasen war es wiedermal Torfrau Miriam Federau, die die Mannschaft im Spiel hält. Auch über die gut sitzende Abwehr ließ man die HSG Strohgäu nicht wegziehen. Bereits in Halbzeit eins ergab sich ein Spiel, das nicht hätte ausgeglichener sein können. Das bessere Ende der Halbzeit gelang der Mannschaft aus Schutterwald mit einem 11:13. Ein weiteres freudiges Ereignis war die Rückkehr der langzeitverletzten Dana Hodapp. Nach ihrer Meniskusverletzung konnte sie in ihrem ersten Spiel direkt ihren Teil zum Sieg beitragen.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich zum wahren Krimi. Die Führung aus der Halbzeit hatten die TuS Damen in der 36. Minute beim 14:14 wieder an die HSG verschenkt. Ein spannender Spielverlauf, in dem sich bis zum Schluss keiner mehr als ein Tor absetzen konnte, spielte sich ab. Mit dem Vorteil, dass es die Mannschaft um Baumann und Körkel war, die immer wieder ein Tor vorlegen konnte. In der 57. Minute gelang Selina Margull der wichtige Treffer zum 22:24.

Gefolgt davon musste jedoch Dana Hodapp eine 2-min Strafe akzeptieren. Doch auch in Unterzahl konnten die Mädels aus Schutterwald der HSG Stand halten und den 23:24 Auswärtssieg festhalten. Ein aufopferungsvoller Kampf der Mannschaft und der notwendige Funken Glück sorgten dafür, dass die Mädels sich nun auch in auswärtiger Haller für ihren Einsatz belohnen konnten.

Weiter geht es in der nächsten Woche in der Mörburghalle gegen die TG Nürtingen 2.