Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang

Bittere Niederlage zum Saisonstart



Nach der langen Coronapause und der intensiven Vorbereitungszeit stand für die TVG-Mädels heute das erste Rundenspiel gegen die neugegründete SG Scutro an.

Seit Jahren treffen die beiden Damenteams um Trainer Peter Hauser und Manfred Kunz immer wieder aufeinander und versprechen ein spannendes und sehr abwehrbetontes Spiel auf beiden Seiten. Dabei legten die Gastgeberinnen einen besseren Start hin und zogen bereits in der 4.Spielminute mit 5:0 davon.

Die TVG-Damen dagegen hingen noch in der Coronapause fest und waren im Abwehrverbund und im Angriffsspiel zu langsam, ideenlos und inkonsequent. Peter Hauser fand in der frühen Auszeitpause die richtigen Worte und die TVG-Spielerinnen kämpften sich über 6:3 und 7:5 auf den Ausgleich zum 7:7 (13.Spielminute) zurück. Der Knoten schien geplatzt. Der Abwehrverbund fand zur gewohnten Sicherheit zurück, während man im Angriffsspiel durch eingebrachte Spielzüge, Bewegungen ohne Ball und Tempogegenstößen den Spielstand weiter ausbauen konnte.

So verabschiedete man sich durch das Tor von Alina Hecking mit 8:13 in die Halbzeitpause.Nach der Pause gestalteten die Gästedamen die ersten Minuten eher holprig, waren aber nach wie vor gewillt die Punkte mit ins Kinzigtal zu nehmen. So netzte unsere Mittespielerin Rita Figus in der 35.Spielminute zum 10:17 ein. Dieser Vorsprung konnte man bis zur 41.Spielminute halten, ehe Alexandra Bläsi für die Gastgeberinnen im 3er-Pack einnetzte (44.Spielminute).  Die Partie wurde hitziger. Die SG Scutro fand wieder besser ins Spiel zurück, während die TVG Damen viel zu harmlos agierten. Ungenaue Pässe, technische Fehler und mangelnde Absprachen führten dazu, dass die Heimdamen auf 22:24 anschließen konnten.

Eine doppelte Unterzahl für die Gäste, sowie eine fragwürdige Entscheidung der Unparteiischen am 7-Meter-Punkt führte dazu, dass man sich in den letzten beiden Spielminuten geschlagen geben musste. Die Partie endete zu Gunsten der Heimdamen mit 25:24.

Fazit: die TVG-Damen kämpften sich nach anfänglichen Schwierigkeiten super zurück ins Spiel und dominierten dieses weitestgehend. Allerdings war man in der Schlussphase zu hektisch und musste die beiden Punkte mit großer Enttäuschung den Heimdamen überlassen. (Bericht: Facebook TV Gengenbach)

Am kommenden Samstag absolvieren unsere Damen das erste Heimspiel in der Kinzigtalhalle. Anpfiff ist um 18:30Uhr.
Aufgrund der aktuellen Coronaverordnung bitten wir um eine Voranmeldung unter sabrina.armbruster@tv-gengenbach.de .

SG Scutro – TV Gengenbach 25:24 (8:13)

SG Scutro: Susanne Reichenbach, Christiane Heitzmann (1), Lena Himmelsbach, Carmen Martin (2), Marie Bläsi, Lisa Greiner (7), Kira Schrempp, Saskia Gieringer, Judith Herrmann (2), Kim Schrempp, Alexandra Bläsi (7), Tatiana Decker, Lea Schwendemann (6/3), Jasmin Gieringer, Sarah-Catherine Wohlschlegel, Kurz Manfred; Trainer: Manfred Kurz

TV Gengenbach: Gabriele Müller, Rita Figus (5), Katja Armbruster (2), Jerusha Breitenreuter, Sabrina Armbruster (7), Tina Matthiß (5/2), Julia Walter (1), Lisa Schulz, Pia Lang (3), Antonia Isenmann, Alina Hecking (1), Peter Hauser, Jessica Bühler; Trainer: Peter Hauser

Schiedsrichter: Franz Halmsteiner (HSG Hanauerland), Robert Fautz (HSG Hanauerland)

Zuschauer: 60

Gelb: Lena Himmelsbach, Alexandra Bläsi, Jasmin Gieringer / Katja Armbruster, Tina Matthiß

Strafminuten: 4:6

2 Minuten: Judith Herrmann, Alexandra Bläsi / Rita Figus, Katja Armbruster, Katja Armbruster

Vergebene Siebenmeter: Lea Schwendemann, Judith Herrmann, Lisa Greiner / –