Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Beitragsbild SG BBM Bietigheim Männer

Chefcoach Jónsson tritt zurück – Ankersen übernimmt interimsweise



Die SG BBM Bietigheim und Cheftrainer Hannes Jón Jónsson haben sich auf Bitte von Jónsson auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt. Das Sagen an der Seitenlinie wird ab sofort interimsweise Brian Ankersen haben.

Nach der 24:34-Auswärtsniederlage am vergangenen Samstag beim Ligakonkurrenten TV Großwallstadt wird Hannes Jón Jónsson seine Tätigkeit als Trainer beim Bietigheimer Bundesligisten mit sofortiger Wirkung beenden. Der 41-jährige Isländer bat seinen bis ursprünglich bis zum Saisonende im Juni 2021 auslaufenden Vertrag unmittelbar aufzulösen.

Jónsson übernahm im Februar 2019 das Kommando beim damaligen Bietigheimer Erstligisten. Unter seiner Regie überraschte das als Aufsteiger und absoluter Außenseiter in die Saison gestartete Team in der stärksten Liga der Welt. Nach einem der dramatischsten Saisonfinals der Ligageschichte fehlte der SG am Ende lediglich ein Tor zum Klassenerhalt. In der darauffolgenden Zweitliga-Saison konnte Jónssons Team weiter überzeugen. Auf dem Weg zurück in die Liqui Moly HBL wurde die SG nach einer monatelangen Siegesserie am Ende jäh durch Corona gestoppt.

In der aktuellen Saison waren die Bietigheimer in der Hinrunde sehr von Corona-Infektionen gebeuteltund schafften es bisher nicht eine konstant gute Leistung aufrechtzuerhalten.

„Ich wollte die Mannschaft unbedingt bis zum Saisonende führen und die Zeit hier in Bietigheim so erfolgreich wie möglich abschließen. Die Leistung und Ergebnisse haben aber in letzter Zeit nicht gepasst. Wenn ich als Trainer das Gefühl habe, dass ich meiner Mannschaft nicht mehr helfen kann, dann ist es Zeit für einen neuen Impuls. Ich bedanke mich bei der SG für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche allen Beteiligten viel Erfolg für die Zukunft“, so Hannes Jón Jónsson zu seinem Rücktritt.

Ab Sommer wird der einstige Weltklasse-Handballer und aktuelle Co-Trainer des Bundesligisten TSV Hannover[1]Burgdorf Iker Romero das Amt des Cheftrainers bei der SG BBM übernehmen. Seinen ab Juli beginnenden Drei[1]Jahres-Vertrag unterschrieb Romero bereits Anfang Februar. Interimsweise wird Brian Ankersen die SG-Männer ab heute Abend anleiten. Ankersen war u.a. von 2008 bis 2019 bei Køge Håndbold in der 2. und 3. Liga in Dänemark als Spieler aktiv und übernahm 2019 zudem die sportliche Leitung der dortigen Handballakademie.

Zur aktuellen Saison zog Brian Ankersen mit seiner Lebensgefährtin, der SG-Torhüterin Emily Sando, nach Bietigheim. Hier fungiert der 32-jährige Däne, der bis zu seinem neunten Lebensjahr in Deutschland aufgewachsen ist, als Trainer der zweiten Damenmannschaft sowie des weiblichen A-Jugend-Bundesligateams der SG BBM.

SG-Sportdirektor Jochen Zürn erklärt die aktuelle Situation: „Hannes kam am Sonntagmittag auf uns zu und bat um eine sofortige Auflösung seines Vertrages. Dieser haben wir nach interner Beratung zugestimmt. Leider mussten wir in den letzten Monaten einige, v.a. äußerliche Nackenschläge hinnehmen, die uns aus der Erfolgsspur geworfen haben. Wir bedanken uns bei Hannes für die gute Arbeit. Nun gilt es für uns – zusammen mit Brian – der Mannschaft Selbstvertrauen und einen klaren Plan für die anstehenden Aufgaben zu vermitteln.“

„Ich bedanke mich bei der SG für das Vertrauen und werde alles dafür geben, dass das Team in die Erfolgsspur zurückfindet. Das Umfeld aus Geschäftsführer, Sportdirektor, Torwarttrainer und Teammanager kenne ich bereits aus meiner bisherigen Stelle bei der SG. Zusammen werden wir in nächster Zeit mit der Mannschaft hart arbeiten und versuchen an den richtigen Stellschrauben zu drehen“, brennt Brian Ankersen für seine neue Aufgabe.