Skip to content Zurück zum Seitenanfang
NEWSTICKER

Lockdown verlängert bis 07.03.2021

Saison 2020/2021 mit heutiger Information durch den SHV abgesagt!

Damen unterliegen beim TuS Großweier



Zum wiederholten Mal gelang es den Damen der SG Freudenstadt/Baiersbronn nicht die Punkte mit in den Schwarzwald zu bringen.

Mit 33:11 musste die SG sich am Samstag deutlich dem TuS Großweier geschlagen geben und bleibt somit auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison sieglos. Mit Svenja Bertiller, Kim Burkhardt und Shania Zwissler fehlten gleich drei Spielerinnen. Unkonzentriertheiten in Form von ungenauen Pässen durchzogen das Angriffsspiel der Weiß-Schwarzen, dazu kam eine starke Abwehr der Heimmannschaft.

Bereits nach wenigen Minuten, beim Stand von 5:2, erzwang der TuS eine Auszeit auf Seiten der SG. Trotz einer klaren Ansage von Trainerin Alexandra Krebs besserte sich das Ergebnis bis zum Pausentee nicht. Beim Stand von 13:7 wurden die Seiten gewechselt.

Auch wenn die junge Mannschaft nach der verkorksten ersten Hälfte ihre Köpfe nicht hängen ließ, so machte der überlegene TuS schnell auch die letzten Hoffnungen auf etwas zählbares in der Ferne zunichte. Eine ungewohnte 3-2-1 Abwehr, gepaart mit ungenauen Abspielen und Torwürfen machte den SG-Damen das Leben schwer. Hinzu kam eine Verletzung von Leistungsträgerin Julia Kilgus, die nicht mehr ins Spielgeschehen der zweiten Hälfte eingreifen konnte. Die Mannschaft aus Großweier, gespickt mit Spielerinnen der früheren BWOL- und Südbadenliga- Mannschaft der SG Kappelwindeck/Steinbach, kam häufig zu einfachen Toren aus der ersten Welle und erwieß sich an diesem Tag durch die Bank weg souveräner.

Trotz eines deutlichen Endergebnisses gab es für Trainerin Alexandra Krebs auch Sonnenseiten: Spielerinnen konnten sich auf neuen Positionen zeigen und von einem erfahrenen Gegner lernen.

Jetzt gilt es für die SG Damen das frustrierende Endergebnis von 33:11 abzuhaken, an den eigenen Fehlern zu arbeiten, neue Energie zu tanken, um am kommenden Samstag um 19.00 Uhr gegen die HSG Hardt die Punkte in eigener Halle zu behalten. Spielort ist die David-Fahrner-Halle in Freudenstadt. Infos zu den Coronaverordnungen und zu den Tickets folgen.

TuS Großweier – SG Freudenstadt/Baiersbronn 33:11 (13:7)

TuS Großweier: Tessari, Mettke 5, Hodapp 6, Huck 4, Daniel 1, Oser 2, Strack L. 3, Boni 5/1, Irtenkauf 2, Koch 3/1, Strack M. 2, Meier.

SG Freudenstadt/Baiersbronn: Sandelmann 1, Raster 1, Leins, Kilgus 7/2, Frei 1, Günther, Harzer, Schmidt 1, Jende 2, Fahrner 2.