Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Jan Claussen, TuS 04 KL-Dansenberg

Dansenberg will 2. Platz verteidigen



Gegen den Tabellennachbarn Horkheim doppelt punkten

Aller guten Dinge sind drei! Dieser Satz mag abgedroschen sein, aber für den TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg zählt im dritten Spitzenspiel in Folge nur eins: ein Sieg und zwei Punkte! Gegen den Drittplatzierten TSB Heilbronn-Horkheim will die Mannschaft von TuS-Trainer Kai Christmann Wiedergutmachung betreiben für den bescheidenen Auftritt bei den Junglöwen. Anpfiff der Partie in der Layenberger Sporthalle ist um 20.00 Uhr.

Es gab Redebedarf nach der klaren Niederlage gegen den Spitzenreiter. Das machte Christmann schon direkt nach der Partie im Pressegespräch klar. Vor allem die fehlende Emotionalität und Aggressivität über weite Strecken des Spiels gaben zu denken. Denn ohne diese Eigenschaften wird es grundsätzlich schwer, ein Spiel in dieser ausgeglichenen Staffel zu gewinnen. Aber auch bei den „Hunters“ aus Horkheim läuft es nicht wirklich rund. Das Team von Trainer Michael Schweikardt ging in den letzten beiden Spielen ebenfalls leer aus. Und Schweikardt war ähnlich unzufrieden mit der Abwehrleistung seiner Mannschaft wie sein Pendant auf Dansenberger Seite. Ob das ein Omen für ein torreiches Spiel sein wird, bleibt abzuwarten. Ein Wiedersehen wird es mit Luis Foege geben, der in der Aufstiegsrunde zur 2. Liga für den TuS am Ball war und jetzt von seinem Stammverein TVB Stuttgart mit Zweitspielrecht für den TSB ausgestattet wurde.

TuS-Trainer Kai Christmann sieht seine Mannschaft jedenfalls in der Pflicht, gerade vor den eigenen Fans wieder Vollgas zu geben und zur Attacke zu blasen: „Die Jungs wollen am Samstag zeigen, dass mehr in ihnen steckt als sie in den letzten beiden Spielen gezeigt haben! Vor allem in der Abwehrarbeit müssen wir viel konsequenter sein und auch aggressiver zu Werke gehen, um unseren Torhütern Sicherheit zu geben. Dann kommen wir auch wieder in unser Tempospiel und zu einfachen Toren. Dann hoffen wir natürlich auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen, um einen wichtigen Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten einfahren zu können!“

2G-Plus-Regelung

Für die Heimspiele in der 3. Handball-Bundesliga greift das 2G-Plus-Model. Es erhalten ausschließlich geimpfte und genesene Fans Zutritt zur Layenberger-Sporthalle sowie, unter Berücksichtigung der aktuell gültigen Warnstufe, maximal 25 nichtimmunisierte Personen („Plus-Regelung“). Der Impfnachweis oder Genesenen-Nachweis ist am Einlass vorzuzeigen (ein Personalausweis/Schülerausweis für eventuelle Kontrollen ist bereitzuhalten).

Die Besonderheit: Das „Plus“ greift ausschließlich für JugendspielerInnen des TuS, um eine Benachteiligung dieser Personengruppe zu vermeiden. Voraussetzung dafür ist ein tagesaktueller Antigen-Schnelltest. Kinder bis einschließlich elf Jahre sind von der Nachweispflicht befreit.

Durch diese Regelung entfallen für alle Zuschauer die Maskenpflicht sowie die Abstandsregelungen in der Layenberger Sporthalle in Dansenberg. Die Kontaktdatenerfassung erfolgt mittels LucaApp. Alternativ steht auf der TuS-Website ein Formular zur manuellen Erfassung der benötigten Angaben zur Verfügung, das komplett ausgefüllt, beim Einlass vorzuzeigen ist.

Tickets

Ticketreservierungen sind bis Freitagabend 24:00 Uhr möglich, unter Angabe der Ticketanzahl (Sitz- oder Stehplatz) sowie den Namen aller Personen und deren Impf-/Genesenenstatus per Mail an heimspiel@tus-dansenberg.de . Abholung bis 19.30 Uhr an der Abendkasse. Ein Restkontingent Tagestickets wird es an der Abendkasse geben.

Livestream bei SportDeutschland.TV

Wer nicht live dabei sein kann, kann den kostenpflichtigen Livestream bei SportDeutschland.TV buchen. Das Einzelticket zum Preis von 4,50 Euro kann bei Buchung dem TuS gutgeschrieben werden. Als Bezahlmethoden stehen SEPA-Überweisung und Zahlung per Kreditkarte (Mastercard, Visa) sowie PayPal zur Auswahl. Über diesen link geht es direkt zum Spiel, das jetzt schon gebucht werden kann: https://sportdeutschland.tv/tus-04-dansenberg/3-liga-staffel-f-tus-04-dansenberg-vs-tsb-heilbronn-horkheim

Auf seine Treffsicherheit wird es ankommen: Goalgetter Jan Claussen.