Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Henning Huber, TuS 04 KL-Dansenberg

Dansenberg will auf der Hut sein



Gastspiel beim wiedererstarkten TVG Großsachsen.

Gegen den TV Germania Großsachsen will der TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg den positiven Trend fortsetzen und weiter fleißig Punkte sammeln im Kampf um die Qualifikation zur Aufstiegsrunde. Anpfiff am Samstagabend in der Sachsenhalle in Großsachsen ist um 20.00 Uhr. Das Spiel wird live bei SportDeutschland.TV übertragen.

Licht und Schatten wechselten sich beim Gegner von der Bergstraße zuletzt in schöner Regelmäßigkeit ab, dennoch bleibt festzuhalten, dass die Mannschaft von TVG-Trainer Stefan Pohl mit zwei Siegen aus den letzten drei Spielen die rote Laterne abgegeben hat. Besonders bemerkenswert der erste Auswärtssieg bei der TSG Haßloch und dass der Ex-Dansenberger Max Hartz mehr als die Hälfte aller Tore zum 27:24-Auswärtssieg beisteuerte. Er scheint seine Schulterverletzung auskuriert zu haben und befreit aufspielen zu können. Aber nicht nur ihm gilt das besondere Augenmerk, auch Youngster Mika Schüler zeigte schon im Hinspiel seine Klasse auf der Spielmacherposition.

Der TuS ist also gewarnt und wird hoch konzentriert die Partie gegen Tabellenzehnten angehen. Mit dabei sein wird wieder Nuno Rebelo, der wegen einer Platzwunde am Ellbogen eine Spiel- und Trainingspause einlegen musste. Auf der Angriffsleistung der zweiten Hälfte des Pfalzderbys gilt es aufzubauen. 21 Treffer in 30 Minuten zeigen zu was die Mannschaft im Stande ist, wenn mit dem nötigen Tempo, aber auch hoher Ballsicherheit agiert wird. Dann sind alle Mannschaftsteile torgefährlich. Grundvoraussetzung dafür ist ein funktionierender Abwehrverbund in dem jeder jedem hilft. Dann können auch die beiden Torhüter ihren Teil zu einem erfolgreichen Abschneiden beisteuern.

TuS-Trainer Kai Christmann weiß, dass der Gegner ein anderer sein wird als im Hinspiel, denn nach 0:12 Punkten zu Saisonbeginn hat sich die TVG deutlich stabilisiert: „Nach dem Sieg im Pfalzderby wollen wir in Großsachsen unbedingt nachlegen. Der Gegner zeigt sich aktuell in einer deutlich besseren Verfassung als im Hinspiel. Gerade der Auswärtserfolg bei der TSG Haßloch mit einem wie entfesselt aufspielenden Max Hartz lässt aufhorchen. Den Gegner werden wir keinesfalls unterschätzen. Nur über eine geschlossene Mannschaftsleistung können wir zum Sieg kommen.“

Livestream bei SportDeutschland.TV

Wer nicht live dabei sein kann, kann den kostenpflichtigen Livestream bei SportDeutschland.TV buchen. Das Einzelticket zum Preis von 4,50 Euro kann bei Buchung dem TuS gutgeschrieben werden. Als Bezahlmethoden stehen SEPA-Überweisung und Zahlung per Kreditkarte (Mastercard, Visa) sowie PayPal zur Auswahl. Über diesen link geht es direkt zum Spiel, das jetzt schon gebucht werden kann: https://sportdeutschland.tv/tv-germania-grosssachsen/3-liga-staffel-f-tv-germania-grosssachsen-vs-tus-04-dansenberg

Torhüter Henning Huber baut auf die Unterstützung seiner Vorderleute.