Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Siegfried Stöcklin SG Scutro

Das Trainerkarussell bei der SG Scutro dreht sich



Zur neuen, hoffentlich wieder regulären Handballsaison stehen im Trainerpool der SG Scutro einige Veränderungen an.

Während die Landesligaherren der SG 1 weiterhin von Erfolgscoach Axel Schmidt betreut werden, übernimmt bei der SG 2 mit Tobias Ruf der bisherige Co-Trainer von Siegfried Stöcklin die Verantwortung für das Bezirksligateam. Bei diesem möchte sich die SG für die hervorragende Arbeit der letzten beiden Jahre bedanken.

Beim A-Klassenteam der SG 3 bleibt Bewährtes bestehen. Yannik Wölfle wird seine sehr erfolgreiche und engagierte Tätigkeit als Spielertrainer fortsetzen.

Im Damenbereich bekommt das Flaggschiff einen neuen Kapitän. Der bisherige Co-Trainer der Herren SG 1, Maik Keller, übernimmt vom derzeitigen Steuermann Manfred „Manni“ Kurz, nach 5 Jahren auf der Kommandobrücke, das Ruder. „Eine interessante Aufgabe auf die ich mich unheimlich freue. Auch dass ich jederzeit Unterstützung von Manni Kurz haben werde, erleichtert die Sache ungemein“, so das erste Statement des Trainernovizen. Der Heiligenzeller hat nach etlichen aktiven Jahren beim TuS Ottenheim beim TuS Schuttern seine sportliche Heimat gefunden und strebt nach dem Erwerb des C-Scheines eine Trainerlaufbahn an. Für seine erste Station wünschen wir ihm viel Erfolg.

Manfred Kurz wird sich zukünftig um die SG 2 Damen und das Heranführen der vielversprechenden SG-Jugendspielerinnen an den Seniorinnenbereich kümmern und sich verstärkt in die SG Leitung einbringen. Er löst hier Lena Hierlinger ab, die sich weiterhin im weiblichen Jugendbereich als Trainerin einbringen wird. Auch ihr ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement.

Somit sieht sich die SG Führung für die Zukunft in allem Bereichen hervorragend aufgestellt und in ihrem Masterplan, bei dem u.a. die Integration von Jugendspielern ganz oben steht, auf dem richtigen Weg.