Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
TV Herbolzheim

Der TVH erwartet den TV Ehingen in der Breisgauhalle



Nun geht es im Spiel gegen das Team aus dem Hegau für den TVH bereits um die Wurst.

Nach der coronabedingten Absetzung aller Spiele durch den Südbadischen Handballverband am Ende des vergangenen Jahres, wurde die Saison in der Südbadenliga am vergangenen Wochenende wieder aufgenommen.

Die TVH-Erste musste dabei bei der Oberligareserve der SG Köndringen/Teningen antreten und konnte dort, trotz des Fehlens von Marius Schmieder und des Einsatzes von 3 Oberligaspielern bei den Gastgebern, einen eigentlich ungefährdeten Sieg erringen. Nun geht es im Spiel gegen das Team aus dem Hegau für den TVH bereits um die Wurst, sprich darum, ob für den TVH bereits jetzt die Aufstiegsrunde gesichert werden kann.

Kein einfaches Unterfangen, da auch die Truppe von Gästecoach Erich Merk das gleiche Ziel anstrebt und sich daher, -dazu braucht man kein Prophet zu sein-, voll ins Zeug legen wird. Die Partie am Samstag in der Breisgauhalle verspricht also viel Spannung. TVH-Coach Mirko Reith weiß genau mit wieviel Handballkompetenz der TV Ehingen nach Herbolzheim anreisen wird. Die Hegauer stehen mit ihren großen und bulligen Spielern in der Abwehr sehr kompakt.

Der TVH wird sich zum einen im Angriff etwas einfallen lassen müssen, um an den nicht gerade zimperlich agierenden Abwehrrecken des TVE vorbeizukommen. Zum anderen wird man in der Abwehrarbeit neben Lukasz Stodko, auch auf die durchsetzungsfähigen Filip Galic, Flaviu Gaie und Bastian Dannenmayer ein Auge haben müssen, ohne allerdings Niklas Küchler und dem zwischenzeitlich zur festen Größe gewordenen Jonas Schmidt zu viel Spielraum zu überlassen.

„Ehingen hat ein kompaktes Team, das in der Regel einen mit wenig Fehlern behafteten Handball auf die Platte legt,“ stellte der sportliche Leiter des TVH, Mario Reif vor der Partie nicht zu Unrecht fest. Er hofft darauf, dass die Galurastädter nahtlos an die Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen können.

Das TVH-Team um Mannschaftskapitän Patrick Hoch will natürlich die zu vergebenden Punkte in Herbolzheim behalten, zumal man mit dem Auswärtssieg bei die Oberligareserve der SG Köndringen/Teningen am vergangenen Samstag die Tür zur Aufstiegsrunde einen Spalt öffnen konnte. „Wir wissen um die Gefährlichkeit und die Klasse der Gäste, was uns aber auch motiviert dagegen zu halten“, meinten der TVH-Coach Mirko Reith und Teammanager Thomas Mutschler unisono.

Es gilt, nach dem 1.Schritt nun auch den zweiten zu machen, um danach die letzten beiden Vorrundenspiele in Oberhausen und gegen den Tabellenführer TuS Altenheim selbstbewusst angehen zu können.

Spielbeginn: Samstag, 22.01.2022, 20:00 Uhr, Breisgauhalle

Infektionsschutz Breisgauhalle: Alarmstufe II; 2G+-Regel und Maskenpflicht (Erwachsene FFP2-Maske), sSiehe Homepage des TVH: https://www.tvh-online.de /

Die Handballspiele vom Wochenende mit TVH- bzw. SG Ken/Her-Beteiligung:

Heimspiele in der Breisgauhalle:

Freitag, 21.01.22:

20:00 Herren: TVH 2  : HC Emmendingen

Samstag, 22.01.22:

13:55 Mädchen D: SG Ken/Her MäD : SG Waldk./Denzl. MäD

15:10 D-Jugend: SG Ken/Her DJ : SG Lörrach/Brombach DJ

16:25 B-Jugend: SG Ken/Her BJ : TuS Oberhausen BJ

18:00 A-Jugend: SG Ken/Her AJ : HSV Schopfheim AJ

20:00 Herren: TVH 1 : TV Ehingen 1

Auswärtsspiele:

15:15 E-Jugend: HG Müllh./Neuenb. EJ : SG Ken/Her EJ,

Neuenburg/Zähringerhalle 1

16:30 Mädchen E: HG Müllh./Neuenb. MäE : SG Ken/Her MäE, Neuenburg/Zähringerhalle 1

Sonntag, 23.01.22:

13:30 C-Jugend: HSG/SFE Freiburg CJ : SG Ken/Her CJ,

Freiburg/Gerhard-Graf-Halle

19:00 Herren: SG Waldkirch/Denzlingen 2 : TVH 2,

Denzlingen/Sporthalle

Donnerstag, 27.01.22:

17:30 D-Jugend: SG Ken/Her DJ : TuS Oberhausen DJ,

Herbolzheim/Breisgauhalle.