Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Mirco Reith TV Herbolzheim

Der TVH tritt zum Derby beim TuS Oberhausen an



Derbykulisse vom Hinspiel fehlt.

Am Samstag, den 04.12.21 um 20:00 Uhr kommt es in der Rheinmatthalle in Oberhausen wieder einmal zu einem Derby zwischen den beiden Lokalrivalen TV Herbolzheim und TuS Oberhausen.

Es ist gerade mal 2 Monate her, dass sich die beiden Teams beim Hinspiel in der Breisgauhalle in Herbolzheim gegenüberstanden und sich vor einer, dem Derby entsprechenden Kulisse, eine spannende Partie lieferten. War damals was den Infektionsschutz betrifft noch die Regelung 3G und Maskenpflicht angesagt wird das nun anstehende Rückspiel vor deutlich weniger Zuschauern ausgetragen werden, was der Pandemielage und der 2G+-Regelung zu verdanken ist. Haben sich früher die Kassenwarte der Vereine ganz besonders über ein Derby gefreut, so belastet, unter den gegebenen Bedingungen, jeder Hallenspieltag die Vereinskassen nicht unerheblich. Selbstredend wird unter den gegebenen Umständen in der Rheinmatthalle nicht gerade überschäumende Derbystimmung aufkommen, was für die Akteure auf dem Feld sicherlich schade ist.

Doch es gilt für alle Vereine diese  Kröte zu schlucken. In sportlicher Hinsicht kann man davon ausgehen, dass das Spiel wieder, man kann schon sagen -wie gewohnt-, eine enge Partie werden wird. Die Teams kennen sich aus dem Effeff und werden ohne Zweifel auch mit Motivation in das Derby gehen. Während die Gastgeber keine Chance mehr auf das Erreichen der Aufstiegsrunde haben, ist dies zwar für den derzeit auf Rang 3 liegenden TVH auf jeden Fall möglich, aber noch lange nicht gebucht. Währen der Tabellenerste Altenheim klar führt liegen die nächsten 4 Teams dicht beisammen, denn den Tabellenzweiten Oberkirch und den Tabellenfünften, die HU Freiburg trennen nur 2 Punkte. Es geht also für den TVH darum im Kampf um einen der ersten 4 Tabellenplätze keinen Boden zu verlieren. TVH-Coach Mirko Reith wird die Truppe vor allem darauf einschwören müssen sich nicht allzu sehr vom Derbycharakter des Spieles beeindrucken zu lassen, sondern sich auf das bereits gezeigte eigene Können und die eigene Stärke zu besinnen.

Die Mannschaft würde sich natürlich wünschen, dass einige TVH-Fans die Last eines Corona-Testes auf sich nehmen, unter 2G+-Bedingungen das Derby in Oberhausen besuchen und die TVH-Erste unterstützen.  

Infektionsschutz: Für Zuschauer gilt die 2G+-Regel und Maskenpflicht

Die Handballspiele vom Wochenende mit TVH- bzw. SG Ken/Her-Beteiligung:

Samstag, 04.12.21:

Heimspiele in der Üsenberghalle

12:30 Uhr, B-Jugend: SG Ken/Her BJ : HSV Schopfheim BJ

14:00 Uhr, A-Jugend: SG Ken/Her AJ : TSV Alem. FR-Zähringen AJ

Auswärtsspiele:

16:30 Uhr, Mädchen B: DJK Ettenheim MäB2 : SG Ken/Her MäB1, Ettenheim/Herbert-König-Sporthalle

20:00 Uhr, Herren: TuS Oberhausen 1 : TVH 1, Rheinhausen/Rheinmatthalle

Sonntag, 05.12.21:

Heimspiele in der Breisgauhalle

16:15 Uhr, D-Jugend: SG Ken/Her DJ : TuS Oberhausen DJ

18:00 Uhr, Herren: TVH 2 : HSG Freiburg 2

Auswärtsspiel:

13:20 Uhr, Mädchen D: SG Lörrach/Bromb. MäD : SG Ken/Her Mä D, Lörrach-Brombach/neue Sporthalle

Hinweise zum Infektionsschutz:

Das gesamte Hygienekonzept der Handballabteilung des TVH ist zu finden unter www.tvh-online.de   

Die Hygienekonzepte aller am Spielbetrieb beteiligten Vereine sind auf der Homepage des SHV

www.hv-suedb.de  unter „Spielbetrieb“ durch Anklicken der jeweiligen Hallennummer zu finden.