Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
SG Schenkenzell/Schiltach

Derby in Wolfach



Kilguß-Sieben will Punkte einfahren

Nach dem erneuten Sieg im Heimspiel gegen Allensbach müssen die SG Herren am Samstag um 20.00 Uhr nun auswärts ran, im Derby gegen die SG Gutach/Wolfach.

In der aktuellen Tabelle trennen die beiden Teams 3 Plätze: Während die SG Schenkenzell/Schiltach mit 10:4 Punkten Rang 2 belegt, liegt Gutach/Wolfach auf Rang 5 mit 6:10 Punkten. Somit geht man leicht favorisiert in die Begegnung, will man doch die Serie von 5 Siegen in Folge fortsetzen, um einen weiteren großen Schritt Richtung Aufstiegsgruppe zu machen.

Die Hausherren werden alles dafür tun dies zu verhindern, spielt man doch insgesamt eine ordentliche Runde, mit teilweise überraschenden Punktgewinnen, so dass mit einem Heimsieg die Qualifikation in die Aufstiegsgruppe ebenfalls noch im Bereich des Möglichen wäre. Das junge Team von Trainer Frank Sepp wurde im Hinspiel in Schiltach zwar mit 31:14 ziemlich deutlich in die Schranken verwiesen, aber dort lieferten die SG Männer ein tolles Spiel ab.

Die Einstellung stimmte in Abwehr und Angriff. Hier gilt es den Hebel auch für das Rückspiel anzusetzen, wieder mehr zu investieren als im letzten Spiel gegen Allensbach, wo man dem Gegner immer wieder eine Chance gab zurück ins Spiel zu kommen, anstatt konsequent davon zu ziehen.

Im Rückraum wird man definitiv auf Nico Göttmann verzichten müssen und aufgrund einer Verletzung, wahrscheinlich auch auf Nico Harter. Dafür sind aber Matthias Süßer und voraussichtlich auch Julian Armbruster am Start, so dass trotzdem mit einem druckvollen und durchschlagskräftigen Rückraum auf Seiten der SG zu rechnen ist. Und dass bei den SG Männern die Priorität auf dem Abwehrspiel liegt ist allseits bekannt, hier gilt es dem Gegner von Beginn an wieder den Schneid abzukaufen.

Man darf also gespannt sein, ob es der SG Schenkenzell/Schiltach gelingt diese Vorgaben auch umzusetzen und weitere zwei Punkte in fremder Halle einzufahren.