Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Wito Göpper, HSG Ortenau Süd

Derbyfieber im Schuttertal



Die HSG Ortenau Süd geht nach zuletzt zwei Siegen in Serie hochmotiviert ins Heimspiel gegen die SG Scutro.

Die Favoritenrolle ist vor diesem Lokalduell jedoch klar verteilt. „Die SG hat ihre Ambitionen nach oben schon häufig in dieser Saison unter Beweis gestellt, sich gegen Schutterwald aber auch schon einen Ausrutscher erlaubt. Vielleicht gelingt es uns, ihnen vor unserem Publikum nochmals ein Bein zu stellen“, so HSG-Coach Gregor Roll. Die Eingespieltheit sieht er als größtes Plus beim kommenden Gegner. „Mit Robin und Nick Dittrich, Simon Heitzmann und Florian Kopf haben sie außerdem Spieler in ihren Reihen, die eine Partie alleine entscheiden können.“

Gleichwohl hat sich auch die HSG Ortenau Süd einiges vorgenommen. „Im Training haben wir den Schwerpunkt darauf gelegt, unsere Fehlerzahl weiter zu minimieren.“ Etwas gedämpft wurde die Freude über den jüngsten Sieg gegen Ringsheim durch die schwere Ellenbogenverletzung bei Martin Leufke. Die finale Diagnose steht zwar noch aus, es wird aber wohl auf eine längere Zwangspause hinauslaufen. Ebenfalls verzichten muss Gregor Roll gegen Scutro auf Moritz Wilhelm und Aaron Bolz. „Wir hoffen auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung unserer Fans in Seelbach und werden alles investieren, um erneut eine starke Teamleistung aufs Feld zu bringen.“

Im Derby gilt die 2G-Regel, lediglich geimpfte oder genesene Besucher erhalten gegen Vorlage der amtlichen Bestätigung Einlass. Außerdem gilt während des gesamten Aufenthaltes in der Seelbacher Sporthalle eine Maskenpflicht.

Anpfiff: HSG Ortenau Süd – SG Scutro, Samstag, 20 Uhr, Sporthalle Seelbach.