Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Max Echle, SG Ohlsbach/Elgersweier

Deutlicher Sieg gegen Oberliga-Reserve



Im Kellerduell der Südgruppe der Südbadenliga behielt die SG Ohlsbach/Elgersweier in heimischer Halle die Oberhand und gewinnt deutlich mit 30:17 (15:8).

Eine starke Defensiv- und Torhüterleistung sicherten die wichtigen Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Lediglich bis zum 3:3 konnten die Gäste mithalten, ehe die heimische SG OEL ihren Lauf begann. Drei Treffer in Folge brachten die erste kleine Führung und im weiteren Verlauf konnte man zwischenzeitlich sogar auf 10:5 (19.) erhöhen. Im Mittelpunkt stand in dieser Phase insbesondere Schlussmann Maximilian Waidele, welcher mit einigen Paraden seine Vorderleute antrieb und sich mit einem sehenswerten Treffer selbst in die Torschützenliste eintragen konnte. Auch eine kleine Schwächephase der SG OEL nutzte die Oberliga-Reserve nicht aus und die Eisele-Sieben schaffte es, die Führung bis zum Halbzeitpfiff weiter auszubauen. Mit einem 15:8 ging es in die Kabinen, doch trotz dem deutlichen Vorsprung war die Ansage von Mathias Eisele klar. Man wollte unbedingt den direkten Vergleich für sich entscheiden und so verlangte Eisele auch in der zweiten Halbzeit eine konzentrierte Leistung von seinem Team.

Die SG OEL schaffte es, diese Aufgabe eindrucksvoll umzusetzen. Lediglich die ersten fünf Spielminuten des zweiten Durchgangs behielt der Vorsprung die gleiche Höhe und es brauchte eine Zeitstrafe gegen die Gäste, um die Führung weiter auszubauen. Der in der Halbzeit eingewechselte Simon Huber stand seinem Torwart-Partner in nichts nach und auch er glänzte mit einigen Paraden. So schaffte man es, sich über 21:11 (43.) eine 25:12-Führung herauszuspielen und damit auch die Hinspielniederlage zu egalisieren. In der verbleibenden Spielzeit wurde die Führung souverän verwaltet und den Schlusspunkt der Partie setzte Adrian Kurz mit seinem dritten Treffer zum 30:17.

Die Defensivleistung war an diesem Abend ausschlaggebend für den deutlichen Sieg und macht gleichzeitig Hoffnung für die weiteren Spiele gegen den Abstieg.

SG Ohlsbach/Elgersweier – SG Köndringen/Teningen II 30:17 (15:8)

SG Ohlsbach/Elgersweier: Steffen Sieverding (3), Stefan Räpple (5), Vincent Oßwald (1), Sebastian Bruder, Marvin Lehmann (6/2), Florian Bruder (5), Maximilian Waidele, Adrian Kurz (3), Philipp Hackl (2), Tobias Jörger, Mathis Isenmann (1), Jan Richter (3), Jonas Huber (1), Simon Huber, Sepp Benjamin, Mathias Eisele, Michael Doninger, Jan Kofler; Trainer: Mathias Eisele

SG Köndringen/Teningen II: Sascha Ehrler (2), Erik Böhle (4), Luis Kaufmann, Fabian Hörsch, Nils -Yannick Boutes, Dominik Rigl (1), Benjamin Rieß (3/3), Tim Kiefer (1), Karl-Anton Keune, Andreas Bühler (2), Julius Hofmann (4), Janis Jägle, Matthias Emmenecker, Robert Korb; Trainer: Robert Korb

Schiedsrichter: Sören Leser (HSG Dreiland), Armin Frei (TuS Ringsheim)

Gelb: – / Sascha Ehrler (3.), Andreas Bühler (3.), Julius Hofmann (5.)

Strafminuten: 0:6

2 Minuten: – / Tim Kiefer, Andreas Bühler, Julius Hofmann

Vergebener Siebenmeter: – / Benjamin Rieß