Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Handball Bundesliga Frauen Logo (HBF)

Duell der Gegensätze



Sport-Union Neckarsulm empfängt HL Buchholz 08-Rosengarten

Am 7. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) empfängt die Sport-Union Neckarsulm am Freitag, 29. Oktober, die HL Buchholz 08-Rosengarten. Die Begegnung wird live im Free-TV bei Eurosport 1 übertragen, der Anwurf erfolgt um 19.30 Uhr.

Es ist ein Duell der Gegensätze, das am Freitag, 29. Oktober 2021, um 19.30 Uhr in der Ballei-Sporthalle Neckarsulm auf dem Plan steht. Während die Gastgeberinnen mit einem Sieg das Punktekonto (derzeit 5:7 Punkte) ausgeglichen gestalten können, warten die Handball Luchse aus Buchholz und Rosengarten noch auf den ersten Punktgewinn überhaupt in der Saison 2021/2022. Relativiert wird dies jedoch durch das schwere Auftaktprogramm der Mannschaften. Denn beide Teams spielten bereits gegen vier der Top-5-Mannschaften der vergangenen Spielzeit und dürften die Punkteausbeute in Zukunft deutlich verbessern.

Besonders die Handball Luchse hatten und haben mit einigen personellen Problemen aufgrund von Verletzungen zu kämpfen und verpflichteten mit der Estin Alina Molkova zu Saisonbeginn eine weitere Rückraumspielerin. Allerdings scheint sich das Team um Trainer Dubravko Prelcec mit dieser Konstellation immer besser zu arrangieren und zeigte zuletzt eine ansteigende Formkurve. Mit Evelyn Schulz verfügt der Pokalfinalist aus dem Mai zudem über eine sehr treffsichere Spielerin am Kreis, die bei 22 Versuchen von der 6-Meter-Linie 21 Treffer erzielte.

Die Sport-Union Neckarsulm hingegen steht für Spektakel. Mit 192 Toren stellt die SUN den drittbesten Angriff der Liga. Mit 204 Gegentoren hat allerdings auch keine Mannschaft so viele Gegentreffer kassiert wie die Mannschaft von Trainerin Tanja Logvin. Mit der Rückraumrechten Irene Espinola Perez haben die Neckarsulmerinnen die derzeit beste Feldtorschützin der Liga im Kader. Die Spanierin konnte die gegnerischen Torhüterinnen schon 40-mal überwinden. Wichtig für die wurfgewaltige Perez ist dabei auch Mittelspielerin Lynn Knippenborg, die bereits 32 Assists auf ihrem Konto hat.

Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann Frederic Linker und Sascha Schmidt. Kommentator bei Eurosport ist wie gewohnt Uwe Semrau, die ehemalige deutsche Nationalspielerin Isabell Klein unterstützt ihn als Expertin.

Im Nachholspiel des 1. Spieltags setzte sich der VfL Oldenburg am Mittwochabend gegen den Buxtehuder SV durch und gewann mit 24:22 (14:10).

Zum Auftakt des 7. Spieltags besiegte der Deutsche Meister Borussia Dortmund den TSV Bayer 04 Leverkusen 30:24 (12:15) und bleibt somit auch im siebten Spiel ungeschlagen. Die weiteren Begegnungen des Spieltags lauten:

Samstag, 30. Oktober

16.00 Uhr:       Buxtehuder SV – TuS Metzingen

18.00 Uhr:       HSG Bensheim/Auerbach – SV Union Halle-Neustadt

18.00 Uhr:       Thüringer HC – HSG Bad Wildungen Vipers

18.00 Uhr:       BSV Sachsen Zwickau – HSG Blomberg-Lippe

Sonntag, 31. Oktober

16.30 Uhr:          VfL Oldenburg – SG BBM Bietigheim

Die Kooperation von Eurosport und der Handball Bundesliga Frauen befindet sich in der dritten Saison. Auch in dieser Spielzeit wird es ausgewählte Sendetermine vorzugsweise am Freitagabend geben. Bisher wurden bereits drei Spiele live im Free-TV übertragen. Bis zum Jahreswechsel werden neben der Partie Neckarsulm gegen Buchholz-Rosengarten zwei weitere Spiele bei Eurosport zu sehen sein. Zum Restart der Liga nach der WM-Pause empfängt die HSG Blomberg-Lippe am 29. Dezember um 19.30 Uhr Borussia Dortmund in der PHOENIX CONTACT arena. Am 2. Januar 2022 kommt es dann um 16.30 Uhr in der Stuttgarter SCHARRena zum absoluten Topduell zwischen der SG BBM Bietigheim und Borussia Dortmund.

Weitere Informationen zur Handball Bundesliga Frauen erhalten Sie unter www.hbf-info.de