Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Corona-Verordnung

Durch die Corona-Warnstufe gelten wieder strengere Corona-Regeln



Die Hallen füllten sich endlich wieder, nun wird nach dem verlängerten Wochenende für einige Fans der Zutritt zur Halle verwehrt.

Seit Mittwoch gilt: Nur noch Geimpfte, Genesene, Ungeimpfte mit PCR-Test (max 48 Stunden alt) und Schüler unter 18 Jahren, dürfen Spiele besuchen. Auf den Intensivstationen im Land werden aktuell mehr als 250 Patienten behandelt, nach dem Anstieg der Zahlen in den vergangenen Tagen war mit den weiteren Einschränkungen zu rechnen. Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder für die es keine Impfempfehlung gibt. Bleiben ausgenommen.

Ab 390 Covid-Patienten kommt die Alarmstufe zum Tragen. Doch auch im Trainingsbetrieb findet die Warnstufe ihre Anwednung.

Welcher „Fan“ zahlt einen PCR-Test und das Eintrittsgeld? Ein Antigen-Schnelltest als Nachweis reicht nun nicht mehr aus.

Das 2G-Optionsmodell wird wohl in immer mehr Hallen eingeführt werden, weshalb die Hygienekonzepte erneuert werden müssen.

Zu beachten ist bei Einführung des 2G-Optionsmodells, dass mindestens 6 Werktage vor der Einführung eine Meldung über PhoenixII erfolgen muss (Oberliga). Weiterhin wurden bereits Merkblätter durch die Landesverbände veröffentlicht.

https://www.hv-suedb.de/fileadmin/hbw/Dokumente/Spieltechnik/COVID-19-Ergaenzung_DfBs_21_22.pdf

https://www.hv-suedb.de/fileadmin/hbw/Dokumente/Corona/Hygienekonzept_HBW_210915.pdf