Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Moritz-Lukas Lanig TV Willstätt

Ein Prototyp eines guten Kreisläufers



Mit Kreisläufer Moritz-Lukas Lanig, Jahrgang 1998, meldet der TV Willstätt einen weiteren Neuzugang für die nächste Saison.

Lanig kommt vom aktuellen Oberliga Tabellenführer TSV 1866 Weinsberg für den er in dieser Saison bereits 53 Tore erzielen konnte. Vater und Großvater waren begeisterte Handball-Fans, hatten jedoch nie selbst Handball gespielt. Die Begeisterung übertrug sich jedoch auf „Moritz“ der bei den Minis des TV Mundelsheim seine Karriere startete und bereits in der B-Jugend zum HC Oppenweiler/Backnang wechselte. Im zweiten Jahr in der A-Jugend fand man den Namen Moritz Lanig bei den „youngducksbietigheim „ und dem Reserve-Team der SG BBM Bietigheim in der Aufstellung. In der Saison 2018/2019 durfte Lanig Profiluft schnuppern, nach einigen Trainingseinheiten in der ersten Mannschaft, war er auch bei zwei Spielen dabei.

Als Neuzugang beim TSV 1866 Weinsberg hatte er in der Saison 2019/2020 mit 49 Toren einen starken Einstand. In der folgenden, abgebrochenen Corona-Saison, kam Lanig in den ersten drei Spielen auf 13 Tore. In der aktuell laufenden Saison stehen bereits 53 Tore zu Buche.

Marius Oßwald, sportlicher Leiter beim TV Willstätt, freute sich über den Transfer gleich doppelt. Da er in der kommenden Saison den Platz am Kreis räumen wird, hat er mit seiner ersten >alleinigen< Verpflichtung, auch seinen Nachfolger im Team an Land gezogen. Auch Ole Andersen zeigte sich erfreut über den Neuzugang: „Moritz ist für mich ein Prototyp eines guten Kreisläufers“, fügte aber hinzu, dass der Wurf des 197cm großen Kreisläufers noch ausbaufähig sei.

Bereits im Probetraining hatte der 23-jährige die Anforderungen der 3. Liga zu spüren bekommen. Ole Andersen spulte sein Programm ab und war von der gezeigten Leistung von Moritz Lanig so überzeugt, dass er ihm eine Frist von wenigen Tagen zur Entscheidung einräumte. Am 11.12.2021 wurde ein Zweijahresvertrag unterschrieben.

Im Wintersemester 2022/23 wechselt Moritz Lanig an die Hochschule in Offenburg, wo er nach seinem Studium (BWL Handel und Logistik) auch seinen Master machen möchte. Einer langfristigen Zusammenarbeit mit dem TV Willstätt 1908 dürfte demnach nichts im Wege stehen.