Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
TuS Altenheim Frauen

Einen Schritt nach vorne machen



TuS Altenheim empfängt die neuformierte SG Scutro.

Nach einer nicht einfachen Saison 2019-20, die dann auch noch Corona bedingt abgebrochen wurde, starten die Damen des TuS Altenheim zum Auftakt der neuen Saison gleich mit einem Derby.

Mit der SG Scutro, ehemals SV Schutterzell, kommt ein direkter Nachbar am 03.10.2020 um 18:00 Uhr in die Herbert-Adam-Halle nach Altenheim. Martin Valo, der in das zweite Trainerjahr bei den TuS-Damen startet, bescheinigte seiner Mannschaft für die abgelaufene bzw. abgebrochene Saison, eine tolle Moral und einen starken Kampfgeist.

Er war auch sehr dankbar, dass sich die eine oder andere Spielerin reaktivieren ließ, um das Team zu unterstützen. Für die, unter anderen Umständen, startete Handballsaison, hofft Martin Valo auf ein passendes Hygienekonzept, welches dem Handballsport ermöglicht, die Runde zu beginnen und auszutragen.

Sportlich möchte er mit seinen Damen einen Schritt nach vorne machen und die jungen Spielerinnen fest ins Team integrieren. Er hofft, dass sich die Mannschaft weiterentwickeln kann und vorallem an die Werte anknüpfen wird, die den TuS im Damenbereich bislang nach vorne getragen hat. Sein Motto lautet daher: „Teamgeist, tolle Moral und nie aufgeben!“

Martin Valo steht ein gut aufgestellter Kader zur Verfügung, der durch die Nachwuchsspielerinnen Luick, Wanjek, Meier und Sterner ergänzt wird. Die Vorbereitung verlief weitgehend zufriedenstellend, sodass die Mannschaft hochmotiviert und voller Erwartung in die erste Begegnung gehen wird. Alle TuS-Ladies sind nach der langen Pause heiß auf das Spielen und hoffen, gleich mit einem Sieg in die Saison zu starten.

Tor: Theresa Teufel, Laura Wurth.

Feld: Sandra Biegert, Kerstin Boos, Melanie Dolch, Judith Förster, Melanie Hanstein, Shiona Heini, Julie Holtmann, Jana Hörnig, Anja Mannßhardt, Katja Mannßhardt, Katrin Nautascher, Kathrin Schwarz, Vanessa Sonntag,   Katja Valha, Selina Wurth, Alicia Wanjek, Vanessa Meier, Lara Sterner, Nele Luick.

Trainer: Martin Valo