Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
wC-Jugend, TV Todtnau

Erstes Spiel, erster Sieg!



HSG Dreiland – TV Todtnau 15:22 (4:7)

Am vergangenen Wochenende trafen die Todtnauer C-Juniorinnen in ihrem ersten Saisonspiel nach der 19-monatigen Corona-Pause auf die HSG Dreiland.

Zu Anfang des Spiels merkte man den Mädels ihre Nervosität an und gleichzeitig musste man auch erst mit dem sehr rutschigen Hallenboden zurechtkommen. Aus diesem Grund brauchte man auch mehr als vier Minuten, bis Amelie Thoma mit dem ersten Saisontor den TV Todtnau in Führung bringen konnte.

Leider bekam man im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit die Kreisläuferin der Dreiländer Handballerinnen nicht richtig in den Griff und so konnten die Gastgeberinnen viele einfache Tore erzielen.

Im Angriff spielte man sich zwar immer wieder gute Chancen heraus, scheiterte jedoch viel zu oft an der gut aufgelegten Torhüterin der HSG Dreiland. Bezeichnend dafür war, dass man alle drei Siebenmeter im Spiel nicht verwandeln konnte.

Beim Spielstand von 4:7 ging man dann in die Halbzeitpause.

Die Halbzeitansprache von Trainer Maximilian Eckert zeigte Wirkung und so starteten die Todtnauer Handballmädels mit einem 3:9-Lauf (7:16, 36. Minute) in die zweite Halbzeit. In der Abwehr wurde kompakt verschoben, ausgeholfen und beherzt zugepackt und auch Era Hajra vernagelte nun das Todtnauer Tor.

Im Angriff nutzte man nun auch endlich die sich bietenden Chancen und so stand am Ende ein deutlicher 15:22-Auswärtssieg auf der Anzeigetafeln, der aber noch Luft nach oben lässt! Positiv war auch, dass sich fast alle (7 von 9 Feldspielerinnen) in die Torschützenliste eintragen konnten.

TV Todtnau: Era Hajra (Tor), Emilie Dehne (2), Emine Can, Madlen Osman, Melina Stiegeler (1), Miriam Thoma (2), Ebra Sahin (9), Amelie Thoma (5), Lilli Gerstner (3).