Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Beitragsbild SG BBM Bietigheim Frauen

Flames zu Gast in Bietigheim



Am 24. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) empfängt die SG BBM Bietigheim am kommenden Sonntag, 28. März, um 17 Uhr, die HSG Bensheim/Auerbach in der Halle am Viadukt.

Nachdem die SG-Ladies am vergangenen Mittwoch souverän ihr Auswärtsmatch gegen den Tabellendritten HSG Blomberg-Lippe mit 29:24 klar für sich entscheiden konnten, wartet nun mit der HSG Bensheim/Auerbach die nächste Aufgabe auf das Gaugisch-Team.

In Blomberg fehlten mit Emily Sando, Kim Braun, Julia Maidhof, Stine Jørgensen und Karolina Kudlacz-Gloc gleich fünf Spielerinnen, dennoch lieferten ihre Teamkolleginnen ein starkes Spiel, zeigten Charakter und fuhren schlussendlich einen souveränen Erfolg ein. Wie sich die Personalsituation am Sonntag gestaltet, bleibt abzuwarten.

Die Flames spielen bisher eine mehr als beachtliche Saison und stehen nach 23 absolvierten Begegnungen mit 27:19 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. 13 Siege, ein Unentschieden bei neun Niederlagen lautet die bisherige Saisonbilanz des Teams von Trainerin Heike Ahlgrimm.

Im Hinspiel im November letzten Jahres siegte die SG BBM knapp mit 32:29 bei den Hessinnen mit der ehemaligen Bietigheimerin Ines Ivancok. Die Aufeinandertreffen beider Teams waren in der Vergangenheit stets umkämpft und entschieden sich oft erst in der Schlussphase. Darauf können sich die SG-Ladies nun wieder einstellen, wenn es gegen den Ex-Club von Kim Naidzinavicius, Antje Lauenroth und Julia Maidhof geht.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Im Hinspiel taten wir uns lange sehr schwer. Bensheim spielt einen durchdachten und leidenschaftlichen Handball. Wir stellen uns wieder auf eine aggressiv-antizipative Deckung ein und sollten an die in den vergangenen Spielen gezeigte Leistung anknüpfen, egal wer auf dem Platz steht.“

Geleitet wird das Match von den beiden Unparteiischen David und Christian Hannes.

Anwurf ist am Sonntag, 28. März 2021, um 17 Uhr.

Beim Online-Sender sportdeutschland.tv ist die Begegnung wie gewohnt live im Internet zu sehen.