Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Jubel SG Meißenheim/Nonnenweier

„Flo, lass d´ Hose wackle“



In der Kreisklasse B Staffel 1 hielt die SG Gutach/Wolfach 3 bei der SG Meißenheim/Nonnenweier lange mit und gab sich erst in den Schlußminuten geschlagen 22:19 (10:10).

Spannende und umkämpfte Spiele gibt es auch in der niedrigsten Männer-Liga im Bezirk Offenburg/Schwarzwald. Die heimische Mannschaft von Trainer Michael Labusch konnte sich von Beginn an leichte Vorteile verschaffen und geriet erstmals beim 8:9 in Rückstand. Stefan Breithaupt korrigierte mit zwei Treffern, doch Roman Heizmann glich noch vor der Pause zum 10:10 aus.

Sichtlich motiviert kam die SG Gutach/Wolfach 3 zurück auf das Spielfeld und blieb über ein 10:11, 11:12, 12:13 und 13:14 in Front. Erst danach kam die SG Meißenheim/Nonnenweier wieder auf Touren. Alexander Klotz, Johannes Zürcher und Stefan Breithaupt trafen zum 16:14. Wenig später konnte Stefan Breithaupt nach einem Tempogegenstoß die Führung sogar auf 18:15 ausbauen.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Die Gäste gingen nun ein höheres Risiko und Florian Model wurde vom eigenen Torhüter mit den Worten: „Flo, lass d´Hose wackle“ mit langen Pässen bedient. Dieser traf in Serie zum 18:18.

Stefan Breithaupt konnte mit zwei Toren das 20:18 markieren, bevor Florian Model abermals bei einem Tempogegenstoß erfolgreich war. Steffen Bertsch setzte dann mit zwei Toren den Schlußpunkt zum 22:19 Heimsieg.

SG Meißenheim/Nonnenweier: Steffen Bertsch 3, Johannes Zürcher 1, Alexander Holderer 2, Mathias Schlenker, Alexander Klotz 5/1, Sebastian Kleis, Andre Zipf, Yves Renard, Sebastian Schäfer 1, Jan Rosewich 1, Bernd Hoppen, Stefan Breithaupt 9/2.

SG Gutach/Wolfach 3: Philipp Schondelmaier, Florian Model 4, Julian Lehmann 2, Adrian Allgaier 2, Jerome Ressel 4, Bo Nils Krischker 2, Fabian Murr, Elias-Sebastian Heinrich, Andreas Obergfell 2, Roman Heizmann 3/2, Marco Allgaier, Stefan Kammerlander.