Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Frank Mild HSG Hanauerland

Frank Mild übernimmt die HSG Hanauerland



Obwohl die Corona Pandemie die Handballer derzeit weiter in der Zwangspause hält, laufen die Planungen im Hintergrund für die neue Saison auf Hochtouren.

Nachdem man frühzeitig von der Beendigung des Engagements von HSG 1 Trainer Gregor Roll (inzwischen als neuer Trainer bei der HSG Ortenau Süd vorgestellt) berichtet hatte, nutzte man die vergangenen Wochen, um sich neu aufzustellen. Mit Frank Mild konnten die HSG Verantwortlichen dabei nun den neuen HSG 1 Trainer für die kommende Spielrunde präsentieren.

Der in Schutterwald wohnhafte Frank Mild wird das Landesliga Team sobald wie möglich übernehmen. In den letzten Jahren war der neue Verantwortliche primär im höherklassigen Jugendhandball aktiv, coachte u.a. die SG Köndringen/Teningen A-Jugend oder die C-/B-Jugend der SG Ottenheim/Altenheim, um den inzwischen aktuellen Bundesliga Spieler Frederik Simak. Frank Mild wird im Hanauerland ein gefestigtes Team übernehmen, dass bereits in der abgebrochenen Saison um den ersten Tabellenplatz mitspielen wollte. „Der Kader bleibt zusammen, einzig Mickael Alexandre zieht es zurück nach Frankreich und Marco Festerling wird etwas kürzer treten“, verkündete HSG Leiter Björn Vahlenkamp auf Nachfrage. Demgegenüber sollen in den kommenden Tagen noch zwei Neuzugänge folgen, um mit einem breiten Kader in die Runde zu gehen. Analog letzter Runde wird die Landesliga zunächst regional eingeteilt sein, insbesondere der TuS Schuttern aber auch die Reserve Teams aus Schutterwald und Hofweier gilt es dabei zu beachten. Intensiviert soll weiter auch die Zusammenarbeit mit dem TV Willstätt um Trainer Ole Andersen, durch einen regelmäßigen Austausch im Trainingsbetrieb und die Nutzung der geschaffenen Strukturen rund um die Drittligamannschaft und die Hanauerlandhalle.

Monschein Steuerberatung
Werbung