Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Frederick Lüpke TuS 04 KL-Dansenberg

Frederick Lüpke kommt vom OHV Aurich



Drittliga-Torhüter unterschreibt für zwei Jahre.

Zum 1. Juli 2022 wird Frederick Lüpke die 1. Herrenmannschaft des TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg verstärken. Der 26-jährige Torhüter vom Drittligisten OHV Aurich erhält einen Zweijahresvertrag.

Team-Manager Alexander Schmitt TuS-Scout Marco Sliwa zeigen sich sehr zufrieden mit der Verpflichtung, die auch mit dem künftigen Cheftrainer Frank Müller abgestimmt wurde: „Wir sind froh, dass wir diese wichtige Position in unserem Kader frühzeitig besetzen konnten. Frederick verfügt bereits über mehrjährige Zweitligaerfahrung und hat auch in der laufenden Saison wieder gezeigt welch großes Potenzial in ihm steckt. Wir sind sicher, dass er uns auf Anhieb weiterhelfen wird.“

Frederick Lüpke steht aktuell mit dem OHV Aurich auf dem 3. Tabellenplatz der 3. Handballbundesliga Staffel B, blickt aber schon nach vorne: „Ich freue mich absolut auf die neuen Herausforderungen in den kommenden zwei Jahren. Ich denke, dass der gesamte Verein ein riesiges Potenzial hat, und bin von dem Konzept sehr überzeugt. Die Mannschaft hat eine gesunde Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern und ich hoffe, dass ich sportlich und auch menschlich zum weiteren Erfolg des Teams beitragen kann. In den Gesprächen mit dem Verein hat sich ziemlich schnell herauskristallisiert, dass die sportlichen Ziele und die Herangehensweise von beiden Seiten gleichermaßen interpretiert werden. Nach meinen nun knapp zehn Jahren im Handball-Norden ist der Schritt in die Pfalz ein großes Abenteuer für mich. Auch die Perspektiven, die mir der Verein neben der Halle aufgezeigt hatte bezüglich meines Studienabschlusses, waren ein Thema weshalb ich den Schritt gehen möchte.“

STECKBRIEF

Name: Frederick Lüpke

Geburtstag: 19.06.1995

Geburtsort: Wilhelmshaven

Beruf: Student Industrial Engineering

Größe: 1,94 m

Gewicht: 110 kg

Position: Torwart

Bisherige Vereine:

Wilhelmshavener HV (2012-2019)

OHV Aurich (2015-2017 mit Doppelspielrecht und 2019-2022)