Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Nico Baumann TuS Schutterwald

Gegen Birkenau nachlegen



Auch an diesem Samstag kann der TuS Schutterwald in eigener Halle antreten.

Der TuS Schutterwald durfte nach dem 39:30 Erfolg gegen den SV Fellbach durchatmen und kann gegen die Falken aus Birkenau einen großen Schritt in Richtung Mittelfeld der Tabelle machen, vorausgesetzt die Baumann-Sieben gewinnt die Begegnung.

Birkenau startete stark in die Saison, musste aber zuletzt zwei Niederlagen in Folge hinnehmen und rutschte in der Tabelle mit 6:6 Punkten auf Tabellenplatz 11 ab. Schon vor der Saison hatte TuS-Trainer Nico Baumann von einer ausgeglichenen Liga gesprochen, die aktuelle Tabelle bestätigt ihn. Während nur der TSV Weinsberg noch ungeschlagen ist, formte sich vor dem sieglosen TSV Schmiden ein breites Mittelfeld. Eine unterschiedliche Anzahl von Spieltagen lässt jedoch noch einige Verschiebungen nach oben und unten zu.

Nach 39 Toren gegen Fellbach kann Schutterwald gegen Birkenau mit einer breiten Brust antreten. Mit variablem Spiel war Schutterwald auf allen Positionen torgefährlich, gerade die Rückraumschützen Heuberger und Zipf nutzten ihre Freiräume mit jeweils 8 Toren aus.

Trotz zahlreicher verletzter Spieler kann Nico Baumann eine starke Stamm-Sieben gegen Birkenau aufbieten. Gerade die Nachwuchsspieler wie Kevin Heuberger, Florian Fahner und Philipp Harter erwischte das Verletzungspech. Daher gilt, die Luft für 60 Minuten einteilen, dass man auch am Ender der Spielzeit noch nachlegen kann.