Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Lucas Bauer, SG Leutershausen

Heiße Schlussphase in Saarlouis



8. Sieg in Serie!

Was für eine Schlussphase, was für ein Jahresauftakt! Die SG Leutershausen gewinnt das spannende und schwere Auswärtsspiel in Saarlouis mit 34:32.

Das Hinspiel hatte es in sich, das Rückspiel ebenfalls. Es scheint fast so, als wäre bei einem Spiel zwischen der SG Leutershausen und der HG Saarlouis Drama vorprogrammiert, denn auch an diesem Samstag ging es bis zum Schluss heiß her. Dabei sah es anfangs gar nicht danach aus. Die SG Leutershausen erwischte den besseren Start und ging gleich in Führung, die im Laufe der ersten Halbzeit auf zwischenzeitlich drei Tore ausgebaut werden konnte.

Doch die Gastgeber blieben dran, kamen in einem Überzahlspiel zurück und glichen jeweils zum 4:4 und 8:8 aus. Dann zog die SGL endgültig davon und ging mit einem 19:14-Vorsprung in die Kabine.

Nach der Halbzeit tat sich das Team von Trainer Marc Nagel schwer. Rückraumspieler Sven Schreiber: „Wir sind nicht so gut aus der Halbzeit gekommen, haben viele Fehler gemacht. Das passiert auch mal, gerade weil es das erste Spiel nach der Winterpause war.” Saarlouis machte das Beste daraus und vor allem kräftig Druck. Schreiber: „Sie haben den Torwart gewechselt und uns teilweise in Manndeckung genommen.” Schlecht für die Heisemer, gut für die HG, die nach zwei Zwei-Minuten-Strafen gegen Röller und sowie ein paar torlosen Minuten der SGL auf zwei Treffer herankam.

Neun Minuten vor Schluss wurde es noch schlimmer aus Sicht der Gäste: Saarlouis glich aus, Leutershausen war gleich in zweifacher Unterzahl. Und es wurde NOCH schlimmer: Eine erneute Zwei-Minuten-Strafe für die SGL und die erste Führung im Spiel für die Gastgeber knapp fünf Minuten vor dem Ende. Das Spiel war gedreht. Und natürlich gibt es ein Aber! „Die Halle war da und stand hinter ihrem Team. Wir mussten dennoch ruhig bleiben und versuchen zu unserem Spiel zu finden”, erklärt Schreiber die Situation.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Drei Minuten waren auf der Uhr als sich das Blatt erneut wendete. Die Heisemer glichen aus, gingen in Führung und bauten aus. Am Ende steht es 34:32 für die SG Leutershausen. Der Auftakt des Jahres 2022 ist also geglückt mit einem Sieg in einem schweren Auswärtsspiel im Saarland. Ein Grund dafür, war sicher das Rückraum-Duo Kevin Bitz und Sven Schreiber, die gemeinsam 15 Tore erzielten.

Schreiber: „Es war klar, dass es ein schweres Spiel wird und wir eine gute Leistung zeigen müssen. Jetzt haben wir die Punkte und eine Woche Pause, in der wir nochmal arbeiten können.” Dann folgt direkt das nächste Auswärtsspiel, das wohl kaum leichter wird. Für die SG Leutershausen geht es am 29. Januar (20 Uhr) nach Pforzheim/Eutingen.

Torschützen der SG Leutershausen: Schreiber 8, Bitz 7, Röller 5, Scholz 5, Ulrich 4, Schmitt 3, Ruß 1, Pauli 1/1.