Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
TV Todtnau

HG Müllheim/Neuenburg – TV Todtnau 12:28 (9:13)



Ohne Auswechselspielerin zum deutlichen Auswärtssieg.

Am vergangenen Samstagnachmittag ging es für die C-Mädchen des TV Todtnau nach Neuenburg zum nächsten Auswärtsspiel gegen die HG Müllheim/Neuenburg.

Leider musste man wieder mit einer sehr ersatzgeschwächten Mannschaft antreten. Insgesamt musste man krankheitsbedingt auf vier Spielerinnen verzichten. Somit trat man nur mit sieben Spielerinnen und somit ohne Auswechselspielerin an.

Doch trotz dieser schwierigen Ausgangsbedingen startete man bestens in das Spiel und ging in der 9. Minute bereits mit 0:5 in Führung. Aufgrund der vielen Ausfälle mussten viele Spielerinnen auf Positionen spielen, auf denen sie sonst nur selten zum Einsatz kommen. Und die TVT-Mädels konnten zeigen, dass sie sich der geänderten Aufstellung anpassen und trotzdem eine gute spielerische Leistung im Angriff zeigen können. Verdientermaßen ging man somit auch mit einer 4-Tore-Führung (9:13) in die Halbzeitpause.

Auch wenn man denken könnte, dass die Kräfte der Todtnauer Handballerinnen in der zweiten Hälfte langsam nachließen, wurde eines Besseren belehrt. Mit Tempohandball und zahlreichen Gegenstößen, konnte man sich durch einen 1:9-Lauf bereits in der 43. Spielminute deutlich absetzen (10:22). Die Gastgeberinnen aus Neuenburg hatten in der zweiten Hälfte nichts mehr entgegenzusetzen und scheiterten immer wieder an der aktiven und beweglichen Abwehr der Mannschaft um ihren Trainer Maximilian Eckert. Und fand doch mal ein Ball den Weg aufs Tor, konnte sich auch unsere Era im Tor immer wieder mit tollen Paraden auszeichnen.

Am Ende stand ein deutlicher 12:28-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

Ein großes Lob geht an die Mannschaft, die an diesem Tag trotz dünner Spielerdecke nie an sich zweifelte und ohne Auswechselspielerinnen einen deutlichen Kantersieg einfuhr.

Mit dem 5. Sieg im 5. Spiel bleibt man somit weithin ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksklasse!

TV Todtnau: Era Hajra (Tor), Melina Stiegeler (4), Emilie Glaisner (4), Miriam Thoma, Amelie Thoma (6), Ebra Sahin (10).