Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Timo Spraul, Timo Häß mit Blick in die Zukunft

HGW mit frühzeitiger Planung für kommende Saison



Timo Spraul und Timo Häß als neues Trainergespann

Schon lange vor der jetzt laufenden Saison hatte Michael Bohn signalisiert, dass seine berufliche Ausrichtung ihm zukünftig kaum noch Zeit lassen werde, das Traineramt weiterhin nach seinen Vorstellungen auszuüben.

Damals führte die Suche der HGW Verantwortlichen aber zu keinem für Hofweier praktikablen Ergebnis, so dass sich Michael Bohn entschloss in Zusammenarbeit mit Boris Schnak doch noch eine Saison anzuhängen.

Leider muss Boris derzeit sein Amt als Co-Trainer ruhen lassen. Außerdem erklärte er, für mindestens ein Jahr pausieren zu wollen. Mit diesem Wissen begann man beim HGW schon frühzeitig mit ersten internen Gesprächen.

Und diese Gespräche führten relativ schnell zu einem für den HGW erfreulichen Ergebnis. Timo Häß und Timo Spraul werden mit dem Ende der laufenden Spielrunde als gleichberechtigtes Trainergespann die Verantwortung für die 1. Mannschaft übernehmen.

Timo Häß hat sich nach seiner erneuten schweren Verletzung, die jetzt doch operativ behandelt werden muss, schweren Herzens entschlossen seine aktive Zeit als Handballer zu beenden.

Timo Spraul, der sich seit Jahren mit schmerzhaften Schulterproblemen herumschlägt, will nur noch im äußersten Notfall als Spieler auf das Handballfeld zurückkehren.

Beide wollen sobald als möglich mit der Ausbildung zum C-Schein beginnen, um sich neben der langjährigen praktischen Erfahrung als Spieler auch die erforderliche Theorie für das Traineramt anzueignen.

Beim HGW sind sich die Verantwortlichen sicher, mit den beiden Timo`s die richtigen Personen für die weitere leistungsorientierte Ausrichtung der 1. Mannschaft gewonnen zu haben.