Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Handball Bundesliga Frauen Logo (HBF)

HSG Blomberg-Lippe empfängt Borussia Dortmund



Final4-Teilnehmer gegen Deutscher Meister – Live bei Eurosport

Am 9. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) empfängt die HSG Blomberg-Lippe am Mittwoch, 29. Dezember, Borussia Dortmund.

Die Begegnung wird live im Free-TV bei Eurosport 1 übertragen, der Anwurf erfolgt um 19.30 Uhr.

Final4-Teilnehmer gegen Deutscher Meister. So lautet das letzte TV-Duell des Jahres 2021, wenn die HSG Blomberg-Lippe Borussia Dortmund in der PHOENIX CONTACT arena in Lemgo empfängt.

Die Weltmeisterschaft ist vorbei, die Spielerinnen sind zurück in ihren Vereinen und nun heißt es wieder in der Liga um Punkte zu kämpfen. Dabei ist die Ausgangssituation klar: Die HSG möchte mit einem Sieg ihr Punktekonto (7:7) positiv gestalten, der BVB weiterhin ungeschlagen bleiben.

Beide Mannschaften haben vor dem Restart nach der WM in Spanien mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Bei den Blombergerinnen wird allen voran Nele Franz fehlen, die sich zu Saisonbeginn einen Kreuzbandriss zuzog. Zudem fallen Laetitia Quist, Linnea Pettersson sowie Ndidi Agwunedu aus. Der Tabellen-Zweite aus Dortmund muss mit Dana Bleckmann, Haruno Sasaki, Viktoria Woth und Delaila Amega ebenfalls auf vier Spielerinnen verzichten.

Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison setzte sich die Mannschaft von BVB-Trainer André Fuhr im Pokal-Achtelfinale beim 34:30 Auswärtserfolg erst in der Schlussphase durch. Die nun beim „HSG-Winterball“ insgesamt zugelassenen 750 Anwesenden, die somit für eine ausverkaufte Arena sorgen, dürfen sich also auf ein spannendes Westfalen-Derby freuen.

Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann Steven Heine und Sascha Standke. Kommentator bei Eurosport, das ab 19.20 Uhr live auf Sendung geht, ist wie gewohnt Uwe Semrau, die ehemalige deutsche Nationalspielerin Isabell Klein unterstützt ihn als Expertin.

Die weiteren Begegnungen des Spieltags lauten:

Mittwoch, 29. Dezember

18.30 Uhr:       Buxtehuder SV – SG BBM Bietigheim

19.00 Uhr:       SV Union Halle-Neustadt – TSV Bayer 04 Leverkusen

19.00 Uhr:       BSV Sachsen Zwickau – HL Buchholz 08-Rosengarten

19.30 Uhr:       HSG Bensheim/Auerbach – TuS Metzingen

19.30 Uhr:       Sport-Union Neckarsulm – Thüringer HC

19.30 Uhr:       VfL Oldenburg – HSG Bad Wildungen Vipers

Das nächste TV-Spiel im Rahmen der Kooperation von Eurosport und der Handball Bundesliga Frauen steht bereits an diesem Wochenende auf dem Programm. Am 2. Januar 2022 kommt es um 16.30 Uhr in der Stuttgarter SCHARRena zum absoluten Topduell zwischen den beiden noch verlustpunktfreien Mannschaften der SG BBM Bietigheim und Borussia Dortmund.

Weitere Informationen zur Handball Bundesliga Frauen erhalten Sie unter www.hbf-info.de.