Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Saskia Gehrlein, TuS Ottenheim

HSG Dreiland – TuS Ottenheim



Zebra-Damen siegten deutlich im Hinspiel – Im Rückspiel fehlen Kim Schmitt und Tati Baumann

Nachdem Ottenheim die Partie gegen Freiburg coronabedingt absagen musste, kam die Spielpause darauf sehr gelegen.

Am Sonntag soll es endlich wieder sportlich um Punkte gehen. TuS-Trainer Tobias Buchholz warnt jedoch davor, die Gastgeberinnen aufgrund ihres aktuell letzten Tabellenplatzes zu unterschätzen, „die HSG hat zwar noch keine Punkte gesammelt, doch sie haben die meisten Spiele nur knapp verloren. Das wird definitiv kein Selbstläufer“.

Auch Ottenheim tat sich im Hinspiel, zumindest in der ersten Halbzeit, schwer. Dort stand es zur Pause unentschieden, ehe die Zebra-Damen im zweiten Durchgang dann doch noch einen deutlichen Sieg einfahren konnten. Der Kader für Sonntag steht noch nicht ganz fest.

Sicher fehlen die Langzeitverletzten Schmitt und Baumann, dafür kann Coach Buchholz wieder auf Saskia Gehrlein zurückgreifen. Sie hat ihre Knie-OP überstanden und wurde in der zweiten Damenmannschaft aufgebaut.