Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Alexander Kuhnigk HSG Ortenau Süd II

HSG Hanauerland II – HSG Ortenau Süd II 33:31 (17:16)



Alexander Kuhnigk mit 14 Toren bester Torschütze des Spiels.

Die Gäste waren mit dem letzten Aufgebot angereist, das Trainerteam Richini/Kindle hatte insgesamt sieben Ausfälle zu beklagen und war nur durch Unterstützung der dritten Mannschaft und A-Jugend überhaupt konkurrenzfähig.

Diese personelle Misere schien die HSG Ortenau Süd 2 aber zusätzlich zu motivieren. Über die gesamte Spielzeit hinweg waren die Gäste dran und schafften es, den Rückraum der Einheimischen weitestgehend im Griff zu halten.

Allerdings kassierte man viel zu viele einfache Gegentore über die starken Außenspieler der Hausherren. Selbst versuchten die Gäste das Tempo hoch zu halten oder über Eins-gegen-Eins-Situationen zum Torerfolg zu kommen.

Den 28:31-Rückstand vier Minuten vor dem Ende hätte Ortenau Süd fast nochmals gekippt, Alex Kuhnigk verkürzte 30 Sekunden vor Schluss auf 31:32.

Die HSG Hanauerland 2 ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen. „Die Jungs haben aus der Situation das Beste gemacht und alles aus sich rausgeholt. Schade, dass die tolle Moral nicht mit einem Punkt belohnt wurde“, bilanzierte Philip Richini.

Spiel-Film: 6:6, 10:10, 17:16 (30.) – 21:18, 28:27, 32:31, 33:31 (60.)

HSG Hanauerland 2: Schwing –  Urban, Krauss 3, Prestel 1, Schurter 1, Hoyer 7, Satin, Kepes, Oertel 4, Eggersglüß 3, Jokerst, Bechtold 3, Reith 10/3.

HSG Ortenau Süd 2: Götz – Roll, Hartwich, Himmelspach 2, Kuhnigk 14/3, P. Schilli, Strauch 8, Köbele, Wacker 3, Beratz 1, Brucker 3.