Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Gregor Roll HSG Hanauerland

HSG Hanauerland in der Planungsphase



Auch wenn die Corona Pandemie die Handball-Saison 2020/2021 vorzeitig beendet hat, gibt es für die Verantwortlichen der Handball-Vereine derzeit genug Aktivitäten zu verzeichnen. Die Planungen für die neue Saison sind im vollen Gange – so auch bei der HSG Hanauerland.

„Sowohl im Jugend- wie Herrenbereich gibt es derzeit einige Hausaufgaben für die neue Runde zu erledigen“, teilte HSG Leiter Björn Vahlenkamp mit. Die ruhigere Zeit nutzt man derzeit aber auch um seine Strukturen anzupassen und sich breiter aufzustellen. So konnte für den Jugend-Bereich die Verantwortung in Form einer Jugend-Organisation auf fünf Personen verteilt werden, die seit Mitte Januar aktuell wöchentlich zusammen kommt. Die vor drei Jahren angefangene verstärkte Jugendarbeit soll dadurch weiter vorangetrieben werden. Trotz Zwangspause ist der Jugend-Bereich derzeit auch nicht ganz untätig – die FSJ’ler bieten für alle Jugendmannschaften von E- bis A-Jugend mehrmals die Woche Online-Trainingseinheiten an, so dass neben der Fitness auch der soziale Kontakt in den Mannschaften bestehen bleibt. Man hofft Richtung Mai wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen zu dürfen – kurzfristig könnten dann für C- und A-Jugend schon zeitnah Qualifikationsturniere für die gemeldete Südbadenliga anstehen. Bei der B-Jugend möchte man erstmalig an der Qualifikation für die Baden-Württemberg Oberliga teilnehmen.

Im Herren-Bereich stehen die Planungen für HSG 1-3 vor dem Abschluss. Herren 3 Trainer Pascal Cronimus und Herren 2 Trainer Daniel Kepes haben verlängert, mit HSG 1 Trainer Gregor Roll wird es dagegen nicht weiter gehen. Nach zwei erfolgreichen Jahren haben sich die Verantwortlichen der HSG entschieden, einen neuen Weg einzuschlagen. Zeitnah soll der neue Trainer präsentiert und die Anbindung an das Drittligateam des TVW mit Trainer Ole Andersen intensiviert werden. Die Mannschaft der vergangenen Runde bleibt dabei zusammen, nur Dane Markovic wird wie bereits informiert, das Team verlassen. Zwei potentielle Neuzugänge sind in Aussicht. „Trainer Gregor Roll möchten wir für seinen Einsatz u. Engagement herzlichst danken, in einem spannenden Umfeld konnte er die HSG 1 stetig voran bringen“, teilte Vahlenkamp weiter mit. Die Ausrichtung und Ziele des Landesliga-Teams bleiben die Gleichen – in einer starken Landesliga-Staffel möchte man um Platz 1 spielen.