Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Jasmin Fischer, HSG Meißenheim/Nonnenweier

HSG Meißenheim/Nonnenweier zu Gast in der Rhein-Rench-Halle



Am kommenden Wochenende treffen die Damen der HSG Meißenheim/Nonnenweier auf den TuS Helmlingen.

Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams. Nach einer kämpferischen aber leider erfolgslosen Heimniederlage wollen die Damen der HSG Meißenheim/Nonnenweier den ersten Sieg in der Rückrunde einfahren.

An den unermüdlichen Kampfgeist und eine stabilen Abwehrarbeit im vergangenen Spiel will man auch in diesem Spiel wieder anknüpfen. Torchancen wollen die Ried-Damen konsequenter nutzen und technische Fehler einstellen. Ein einfaches Spiel wird es aber keinesfalls, zumal mit den Damen des TuS-Helmlingen ein harter Brocken auf die HSG Meißenheim/Nonnenweier wartet. Der derzeitige Zweitplatzierte konnte vergangenem Woche mit einem 23:29 Erfolg bei der SG Scutro überzeugen.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Seitens der HSG entspannen sich die Personalsorgen ein wenig. Sowohl die Torfrau Mareike Schröder als auch die Feldspielerinnen Hann Kern, Lisa Luick und Sophia Luick kehren wieder zum Team zurück.

Trotz Auswärtsspiel wollen die Damen der HSG Meißenheim/Nonnenweier erneut den starken Kampfgeist unter Beweis stellen und mit neuer Energie und Selbstbewusstsein nach Helmlingen reisen.

Anpfiff ist am Sonntag, den 23.01.2022 um 15 Uhr in der Rhein-Rench-Halle in Helmlingen. Kommt vorbei und unterstützt die HSG!