Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Taktik

HSG MM – SV Allensbach II 31:26 (12:5)



Starke Abwehr in der ersten Halbzeit legt den Grundstein für Damensieg der HSG MM.

Unsere Damen traten am Samstag in eigener Halle gegen den SV Allensbach 2 an. Die Mannschaft war motiviert die aktuelle Siegesserie fortzusetzen und die Punkte aus dem Derby in Mimmenhausen zu behalten.

Eine von Abwehrreihen geprägte Anfangsphase führte zum kuriosen Spielstand von 2:1 nach zehn Minuten. Trotz verworfener Siebenmeter konnten unsere Damen mit einem Angriff, der so langsam besser ins Spiel fand, die Führung ausbauen. Grundlage für den Erfolg war jedoch eine sehr stabile Abwehr die in der ersten Halbzeit insgesamt nur fünf Tore zuließ. Dadurch kam die Mannschaft auch über Konter und die zweite Welle zum Erfolg. In der Abwehr wurde als starker Verbund gemeinsam gearbeitet und es konnte regelmäßig rechtzeitig ausgeholfen werden. Dadurch ging die Mannschaft mit einer komfortablen Führung bei einem Stand von 12:5 in die Halbzeit.

Mit dem Ziel die Führung auszubauen und den Sieg sicher nach Hause zu bringen ging die Mannschaft die zweite Halbzeit. Gesagt, getan – die Damen schaffen es die Führung auf zwölf Tore zum Stand von 20:8 auszubauen. Jedoch packte die Allensbacherinnen dann nochmal der Ehrgeiz. So konnten die Gäste den Spielstand auch dank der vielen Zeitstrafen für Mimmenhausen noch einmal verringern. Die Manndeckung in der Überzahl der Gäste stelle sich als erfolgreiches Mittel heraus. Jetzt galt es noch einmal alles zu geben und die Räume zu nutzen um die letzte viertel Stunde erfolgreich zu bestreiten.

Letztendlich konnte die Führung dann zwischen sechs und sieben Toren gehalten werden und unsere Damen gewinnen am Ende ein Spiel welches sie über 60 Minuten geführt haben mit 31:26 und haben die Punkte zuhause behalten.

Nach dem kommenden spielfreien Wochenende freut sich die Mannschaft auf die anstehende Auswärtsaufgabe in Todtnau am 4. Dezember.

HSG Mimmenhausen/Mühlhofen – SV Allensbach II 31:26 (12:5)

HSG Mimmenhausen/Mühlhofen: Jule Schmid, Nicole Hesse (6/1), Katja Allgaier (6), Lena Langenberger (1), Lisa Heuken (8), Nadja Kamp (6/3), Kristina Meel, Alisha Schumpp (3), Agnes Kozak, Evelyn Rauscher, Julia Lang, Emilia-Sofie Eckart, Lisa Grau, Pamela Karkossa (1), Fabienne Zugmantel, David Polis; Trainer: David Polis

SV Allensbach II: Rahel Müller (12/5), Kristiana Mitreiter (2), Julia Schuhmacher (1), Sabrina Schmidt, Katharina Ermrich, Franziska Ruoff (1), Jana Scheuch, Jennifer Dziubale, Meike Ulrich (1), Giulia Lützkendorf (3), Tanja Speierl (3), Marie Herbert (3), Elisa Singler, Andreas Spiegel, Christian Heinstadt, Anna-Lena Gensle; Trainer: Andreas Spiegel

Schiedsrichter: Wolfgang Knura (TSV Dettingen-Wallh.), Helene Knura (HSC Radolfzell)

Gelb: Emilia-Sofie Eckart (2.), Lena Langenberger (4.), Katja Allgaier (3.) / Jennifer Dziubale (3.), Meike Ulrich (2.), Tanja Speierl (2.), Andreas Spiegel

Strafminuten: 10:2

2 Minuten: Nicole Hesse, Katja Allgaier, Lena Langenberger, Alisha Schumpp, Pamela Karkossa / Giulia Lützkendorf

Vergebene Siebenmeter: Emilia-Sofie Eckart, Lisa Heuken, Nicole Hesse / Jennifer Dziubale