Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Alexander Kuhnigk HSG Ortenau Süd II

HSG Ortenau Süd II – TV Oberkirch II 25:25 (12:12)



Oberkirch hatte die Möglichkeit zum Siegtreffer ausgelassen.

War HSG-Coach Philipp Richini eine Woche zuvor mit der Punkteteilung bei der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg noch zufrieden, sprach er nach dem ersten Heimspiel von einem verlorenen Zähler.

Nach einer Viertelstunde zogen die Hausherren zwar auf 10:7 davon, verpassten es aber, die Führung komfortabler zu gestalten. Durch eine Vielzahl individueller Fehler im Spiel der HSG-Reserve blieb Oberkirch auf Tuchfühlung hatte zur Pause den 12:12-Ausgleich realisiert. Im zweiten Durchgang wechselte die Führung dann hin und her, die Begegnung war völlig offen. Nach dem 25:25-Ausgleich in der Schlussphase hatten die Gäste kurz vor dem Ende sogar noch die Chance auf den Siegtreffer. „Es gibt einiges zu besprechen vor dem schweren Auswärtsspiel in Oppenau“, so Philipp Richini.

HSG Ortenau Süd II – TV Oberkirch II 25:25 (12:12)

HSG Ortenau Süd II: Alexander Zabiensky (3), Tobias Walter, Levi Strauch, Daniel Kleinert, Noah Wacker, Dorian Herzog, Alexander Kuhnigk (10/1), Tobias Walter, Marcel Götz, Adrian Singler (3), Sören Ruf (2), Yazan Albkairat, Marco Brucker (7), Philip Richini, Nico Herzog, Jasper Roll, Nico Danielli; Trainer: Philip Richini

TV Oberkirch II: Alex Brandstetter (3), Fabio Birk, Lukas Walz (2/2), Kevin Hergenreder (2), Marcel Faltien (7), Marc Saoub (3), Tino Birk (2), Tom Birk (1), Peter Csizmazia, Patrick Haas, Niklas Trayer (2), Philipp Ücker (3), Tim Exeler, Fabrice Daul, Stefan Welle; Trainer: Fabrice Daul

Schiedsrichter: Werner Echle (ETSV 1846 Jahn Offenburg), Christian Härdle (ETSV 1846 Jahn Offenburg)

Zuschauer: 44

Gelb: Dorian Herzog, Alexander Kuhnigk / Marcel Faltien, Marc Saoub

Strafminuten: 10:4

2 Minuten: Dorian Herzog, Alexander Kuhnigk, Alexander Kuhnigk, Alexander Zabiensky, Marco Brucker / Niklas Trayer, Niklas Trayer

Vergebener Siebenmeter: Alexander Kuhnigk / –