Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
HSG Ortenau Süd 2

HSG Ortenau Süd II – ETSV Offenburg 30:24 (15:10)



Den Grundstein für den Heimsieg legte die HSG-Reserve bereits im ersten Durchgang.

Die Mannschaft von Philip Richini und Daniel Kindle hatte personell mehr Alternativen zur Verfügung und nahm eine deutliche 15:10-Führung mit in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war es vor allem Levi Strauch, der die HSG auf Kurs hielt und acht seiner insgesamt neun Tore im zweiten Durchgang erzielte.

Die Führung der Einheimischen wuchs zwischenzeitlich auf 24:17 an. Im Gefühl des sicheren Sieges leistete sich die HSG-Reserve noch einige Unkonzentriertheiten, am hochverdienten Erfolg gab es jedoch nichts mehr zu rütteln.

Spiel-Film: 6:3, 11:8, 15:10 (30.) – 17:12, 27:19, 30:24 (60.).

HSG Ortenau Süd II – ETSV Offenburg 30:24 (15:10)

HSG Ortenau Süd II: Adrian Singler (1), Max Walter (6/2), Jasper Roll (1), Aaron Himmelspach, Dorian Herzog (1), Alexander Kuhnigk (5/2), Marius Richini (1), Tobias Kollmer, Marcel Götz, Tobias Walter, Levi Strauch (9/2), Jannek Köbele (3), Noah Wacker (1), Marco Brucker (2), Philip Richini, Daniel Kindle, Marcel Samuel Beratz; Trainer: Philip Richini

ETSV Offenburg: Simon Weißer (3), Simon Bönte (1), Tobias Demeusy (1), Mathias Klein, Alexandre Wolf (3), Christian Liebert (7), Marcel Späth (1), Mounir Mohamed Beb Ali (1), Max Kremer (6/2), Anton Kremer (1), Roland Hess, Bardra Salamoussi; Trainer: Roland Hess

Schiedsrichter: Christian Bartz (TV Gengenbach), Jens Pfluger (TV Gengenbach)

Zuschauer: 50

Gelb: Dorian Herzog (4.) / Roland Hess (2.), Marcel Späth, Alexandre Wolf (4.)

Strafminuten: 4:12

2 Minuten: Adrian Singler, Aaron Himmelspach / Tobias Demeusy, Alexandre Wolf, Christian Liebert, Christian Liebert, Mounir Mohamed Beb Ali, Max Kremer

Vergebene Siebenmeter: Max Walter / Max Kremer