Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Tobias Buchholz, TuS Ottenheim

Klarer Sieg der Zebra-Damen



TuS Coach Buchholz spricht seinen Respekt vor der Mannschaft aus.

Mit dem genau gleichen Ergebnis wie eine Woche zuvor, siegt Ottenheim auch im Rückspiel ungefährdet gegen die Allensbacher Reserve.

Wie schon im Hinspiel leistete sich die Ried-Sieben trotz 38 Toren noch viele Fehlwürfe und auch die Defensive stand nicht stabil, allerdings hatte der TuS eine extrem aufwühlende Woche hinter sich.

Im Dienstagstraining brach sich zunächst Kim Schmitt mit lauten Schmerzensschreien die Mittelhand, kurz darauf zog sich auch noch Tatjana Karkossa einen Muskelfaserriss zu und das Trainerteam Buchholz /Barbon musste das Training letztlich abbrechen. Dazu fehlte am Samstag noch Vivienne Quennet mit Schulterproblemen. „Respekt, wie die Mannschaft nach dieser Woche noch so eine Leistung abrufen kann“, ordnete TuS-Coach, den Auftritt seiner Damen deshalb sehr positiv ein.

Sein Team begann stark und hatte nach 12 Spielminuten eine 13:6 Führung herausgespielt, dann musste Buchholz wechseln und es kam zum Bruch im TuS-Spiel, bei dem sich im Angriff die Fehler häuften. Die letzten 10 Minuten gab der TuS sogar mit 1:7 an die Gäste ab, die immer wieder Lücken in der offenen Abwehr der Gastgeberinnen nutzten und mit dem Pausenpfiff den Ausgleich erzielen konnten.

Die Zebra-Damen nahmen nach dem Wechsel wieder das Heft in die Hand. Angeführt von Alica Burgert und Vanessa Hoppen stellten sie mit einem Zwischenspurt vom 25:22 zum 29:22 die Verhältnisse wieder grade. Am Ende blieb es eine sichere Sache, auch wenn weitere gute Möglichkeiten liegen gelassen wurden.

Jetzt darf Ottenheim erst einmal seine Wunden lecken, zumal sich auch noch Juliana Spinner eine Verletzung am Finger zuzog, Diagnose noch unbekannt.

Spielfilm: 0:1, 4:1, 7:2, 11:5, 13:6, 15:9, 16:10, 17:12, 17:17 – 19:17, 22:18, 24:20 25:22, 29:22, 32:25, 36:28, 38:32.

TuS Ottenheim – SV Allensbach II 38:32 (17:17)

TuS Ottenheim: Luisa Bing, Rebecca Schober (4), Elisabeth Günther (1), Theresa Günther (6), Leonie Bing (1), Kerstin Erb (4), Laura Karl (3), Jule Frenk, Sarah Jäkel, Vanessa Hoppen (10), Alica Burgert (9/3), Philin Weber, Giuliana Spinner, Marco Barbon, Tobias Buchholz, Lena Lauer, Kim Kristin Schmitt; Trainer: Barbon Marco / Buchholz Tobias

SV Allensbach II: Meike Ulrich (4), Lara Seemann (5), Ines Ofterdinger (1), Nele Walz, Jana Scheuch, Franziska Ruoff (4), Giulia Lützkendorf (7), Jasmin Moll (5), Jennifer Dziubale (6/4), Klara Sousek, Christian Heinstadt, Anna-Lena Gensle; Trainer: Andreas Spiegel

Schiedsrichter: Werner Echle (ETSV 1846 Jahn Offenburg), Christian Härdle (ETSV 1846 Jahn Offenburg)

Zuschauer: 111

Gelb: Luisa Bing (3.), Kerstin Erb, Vanessa Hoppen (3.) / Lara Seemann, Franziska Ruoff (2.), Jennifer Dziubale (2.)

Strafminuten: 2:2

2 Minuten: Elisabeth Günther / Giulia Lützkendorf

Vergebene Siebenmeter: Alica Burgert, Alica Burgert / –