Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Moritz Wilhelm, HSG Ortenau Süd

Konsequente Angriffsleistung gefordert



HSG Ortenau Süd empfängt in der Sulzberhalle den TuS Ringsheim

Nach dem ersten Sieg der Saison in Altenheim will die HSG Ortenau Süd vor heimischer Kulisse nachlegen und den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellen. „Gegen Ringsheim treffen wir auf eine sehr homogene Truppe.

Der TuS stellt eine der stärksten Abwehrreihen der Liga, was sich auch in der Anzahl der Gegentreffer widerspiegelt“, weiß HSG-Coach Gregor Roll, dass seine Mannschaft eine konsequente Angriffsleistung benötigt, um die Gäste nicht ins gefürchtete Gegenstoßspiel kommen zu lassen. Zuversichtlich stimmt Roll die Tatsache, dass sich die Verletztenliste ganz allmählich lichtet.

Wer von den zuletzt angeschlagenen Akteuren am Freitag wieder eine Alternative sein wird, entscheidet sich jedoch erst kurzfristig. Mit der Unterstützung der eigenen Anhänger im Rücken nimmt die HSG die nächsten Punkte ins Visier.

„Ganz klar: Wir wollen die Punkte in eigener Halle behalten und an unsere Vorstellung in Altenheim anknüpfen.“ Dass dies kein Zuckerschlecken wird, zeigt ein Blick auf die bisherigen Ringsheimer Begegnungen. Beim Titelaspiranten HSG Hanauerland unterlag der TuS nur hauchdünn mit 26:27.

Spielanpfiff: Freitag, 20:30 Uhr, Sulzberghalle Lahr-Sulz.