Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Michael Wagner ASV Ottenhöfen

Michael Wagner beginnt als Spielertrainer ein neues Kapitel beim ASV Ottenhöfen.



Vor neun Jahren kam der damals 21-jährige gebürtige Helmlinger als talentierter und ambitionierter Rückraumspieler zum ASV Ottenhöfen.

Gefolgt war er damals den Rufen von Ex-ASV-Coach Ralf Ludwig, der bereits ein Jahr zuvor, in der Saison 2011/2012, ins Achertal wechselte. Nun setzt er seine handballerische Kariere fort und übernimmt fortan den Posten als Cheftrainer der Herren des ASV Ottenhöfen in Doppelfunktion. Denn auch als Spieler bleibt er dem ASV Ottenhöfen treu.

Das Handballspielen erlernte Wagner in der Kindheit beim TuS Helmlingen, wo er später auch in den Genuss kam mit der Senioren-Mannschaft Luft in der Oberliga zu schnuppern. „In dieser Zeit haben mich TuS’ler wie Ralf Ludwig, Benni Ackermann und Stefan Wilczynski sehr geprägt.“, so Michael Wagner im Interview zu seinem neuen Posten.

Beim ASV Ottenhöfen entwickelte er sich schnell zu einem der Schlüsselspieler im Gesamtkonzept des Landesliga-Teams. „Michael hat ein Auge für seine Mitspieler und beobachtet das Verhalten seiner Gegenspieler sehr genau. Gepaart mit einer hohen handballerischen Intelligenz und Geschick mit dem Spielgerät umgehen zu können, zählt er sicherlich zu den besten Spielern der Liga“, so Sportvorstand Hagen Kern. „Die Herausforderung als Spieler-Trainer die Verantwortung zu übernehmen ist groß, doch mit seinem Handballwissen und seiner guten Verknüpfung innerhalb der Mannschaft wird er diese Aufgabe meistern.“

Dass Wagner als „auswärtiger“ Spieler bereits im neunten Jahr beim ASV Ottenhöfen aktiv ist kommt nicht von ungefähr. „Ich wurde hier von Anfang an super aufgenommen und mittlerweile fühle ich mich hier dazugehörend, als wäre ich schon immer beim ASV gewesen. Auch die Umgangsweise miteinander ist hier im Achertal eine sehr angenehme und zuvorkommende Art und Weise, die mir absolut zuspricht.“, so Wagner. „Besonders finde ich aber auch die Denkweise und die Bodenständigkeit des Vereins! Hier in Ottenhöfen weiß man woran man ist und betrachtet das Komplettpaket als realistisch.“

Die Herren des ASV Ottenhöfen zählen seit Jahren zu den Top-Teams der Landesliga-Nord. Sportvorstand Hagen Kern: „Wir möchten unser Niveau halten und im besten Falle dieses ausbauen. Hier beginnt die Arbeit für den neuen Trainer.“

In den letzten Jahren sammelte Michael Wagner erste Erfahrungen im Traineramt bei der ASV-Jugend, wo er letztlich die A-Jugend coachte. Aktuell steht er kurz vor dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum Lizenz-Trainer und wird so ab der kommenden Saison die Geschicke als Spieler-Trainer der Landesliga-Mannschaft des ASV leiten.

Hier möchte er vor allem den zahlreichen Talenten die Möglichkeit bieten sich weiter zu entwickeln und sich zu verbessern. „Unsere Mannschaft, welche sich auch durch großen Ehrgeiz und einer hohen Auffassungsgabe auszeichnet, hat in vielen Bereichen, sei es taktisch oder spielerisch, noch Potential sich zu verbessern.“ so die grobe Analyse des künftigen Spielertrainers. „Mein Ziel wird es sein, jeden einzelnen Spieler individuell und uns als Team weiter zu bringen und weiter zu entwickeln.“ Auch die Einbindung von jungen Nachwuchsspielern und die von Nikolas Horn gecoachte zweite Mannschaft ist teil seiner Agenda.

Unterstützt wird Michael Wagner bei seiner Trainer-Tätigkeit von zwei bekannten ASV-Gesichtern. Als Bank-Coach wird Roman Schmälzle und als Torwart-Coach wird Martin Möhrle an Wagners Seite die Handballer des ASV auf der Jagd nach Erfolgen begleiten.

„Wir alle freuen uns auf die kommende Saison, mit einer Konstellation im Trainerbereich, die es beim ASV Ottenhöfen noch nicht so oft gegeben hat. Die Zuversicht ist groß und wir trauen dem neuen Coach und seinem Team viel zu.“, so Hagen Kern abschließend.

Michael Wagner ASV Ottenhöfen
Foto: Handball-Media

Motiviert und mit großem Ehrgeiz. Michael Wagner beginnt als künftiger Spieler-Trainer der Herren ein neues Kapitel beim ASV Ottenhöfen.