Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Niklas Schwenzer, TuS 04 KL-Dansenberg

Mit Volldampf in die Rückrunde



Dansenberg im Pfalzderby gegen Friesenheim/Hochdorf II

Im mit Spannung erwarteten Pfalzderby zwischen dem TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg und dem HLZ Friesenheim/Hochdorf II (Samstag, 20.00 Uhr, Layenberger Sporthalle) muss ein Spieler, der beide Teams sehr gut kennt, leider zuschauen.

Linksaußen Niklas Schwenzer, der im Sommer 2020 von Hochdorf zum TuS gewechselt ist, laboriert an einer hartnäckigen Wadenverletzung, die ihn jetzt schon seit vier Wochen zum Zuschauen zwingt. Die Ursache konnte bisher noch nicht eindeutig diagnostiziert werden und so muss sich der 28-jährige weiterhin in Geduld üben.

Seine Mannschaftskameraden wollen keinesfalls ungeduldig sein, brennen aber darauf, die nächsten Punkte einzufahren. Und eines ist auch klar: der Gegner soll auf gar keinen Fall unterschätzt werden. Denn der Tabellenachte hat sich seit dem Trainerwechsel nach dem 6. Spieltag (Matthias Polifka kam für Björn Friedrich) stabilisiert und holte seitdem in fünf Spielen fünf Punkte. Bei der knappen Niederlage beim Topteam SG Pforzheim-Eutingen stach der Ex-Dansenberger Marc-Robin Eisel mit 13 Treffern heraus. Aber auch Stefan Corazolla auf der halblinken Rückraumposition überzeugte mit fünf Treffern.

Dass Derbys hin und wieder ihre eigenen Gesetze haben, weiß auch TuS-Trainer Kai Christmann. Er verschwendet keinen Gedanken an den Hinspielsieg, sondern blickt nach vorne: „Mit Start der Rückrunde beginnt alles wieder bei Null. Wir wollen bis zur Winterpause so viele Punkte wie möglich sammeln. Auch weil unser letztes Heimspiel leider ausgefallen ist, möchte sich die Mannschaft unbedingt wieder vor eigenem Publikum mit einer guten Leistung präsentieren. Ein Derby verspricht Einsatz, Kampf und Emotionen. Vor allem werden wir den Hinspielerfolg nicht überbewerten, denn der Gegner hat sich nach dem Trainerwechsel deutlich gefestigter und stabiler gezeigt als noch zu Saisonbeginn.“

2G-Regel

Es erhalten ausschließlich geimpfte und genesene Personen (ab 12 Jahre) Zutritt zur Layenberger-Sporthalle. Der Impfnachweis oder Genesenen-Nachweis ist am Einlass vorzuzeigen (ein Personalausweis/Schülerausweis für eventuelle Kontrollen ist bereitzuhalten). Kinder bis einschließlich 11 Jahre sind von dieser Regelung ausgenommen.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung gilt in der gesamten Sporthalle zwingend Maskenpflicht, auch am Sitz- bzw. Stehplatz! Wir bitten alle Zuschauer, sich im eigenen Interesse an die Maskenpflicht zu halten. Die Kontaktdatenerfassung erfolgt mittels LucaApp. Alternativ steht auf der TuS-Website ein Formular zur manuellen Erfassung der benötigten Angaben zur Verfügung, das komplett ausgefüllt, beim Einlass vorzuzeigen ist.

Livestream bei SportDeutschland.TV

Wer nicht live dabei sein kann, kann den kostenpflichtigen Livestream bei SportDeutschland.TV buchen.

Das Einzelticket zum Preis von 4,50 Euro kann bei Buchung dem TuS gutgeschrieben werden. Als Bezahlmethoden stehen SEPA-Überweisung und Zahlung per Kreditkarte (Mastercard, Visa) sowie PayPal zur Auswahl. Über diesen link geht es direkt zum Spiel, das jetzt schon gebucht werden kann: https://sportdeutschland.tv/tus-04-dansenberg/3-liga-staffel-f-tus-04-dansenberg-vs-mhsg-friesenheim-hochdorf-ii

Eine hartnäckige Wadenverletzung bremst ihn aus: Niklas Schwenzer. (Foto: TuS 04 KL-Dansenberg)