Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Kim Kursch, TuS Ringsheim

Niederlage gegen den Spitzenreiter



Am vergangenen Sonntag traf der TuS Ringsheim in der heimischen Kahlenberghalle auf den Tabellenführer SG Scutro.

Bereits nach 15 Minuten führten die Gäste mit 8:3 Toren. In der Abwehr bekam der TuS die guten Einzelspieler der SG Scutro nicht in den Griff. Der TuS kam Mitte der ersten Halbzeit etwas besser ins Spiel, konnte den Rückstand auf 7:10 verkürzen. In der Folge, war es der Gästespieler Nick Dittrich, durch den die Gäste die Führung weiter ausbauen konnten. Mit einem Rückstand von 11:17 ging es für den TuS in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit schafften es die Ringsheimer nicht, den Abstand weiter zu verkürzen. Aufgrund der vielen Verletzten und angeschlagenen Spielern, fehlt des dem TuS momentan an Alternativen.

Die SG Scutro baute den Vorsprung in der zweiten Halbzeit zeitweise auf über 10 Tore aus. Der TuS ließ jedoch in der Folge den Kopf nicht hängen und stemmte sich gegen eine hohe Niederlage. Es gelang ihm, den Abstand in den letzten Minuten der Partie auf 8 Tore zu verkürzen. Am Ende steht für den TuS Ringsheim eine 27:35 Niederlage.

Ohne fünf Stammspieler und mit einigen angeschlagenen Spielern, gelang es dem TuS Ringsheim nicht, die SG Scutro in Bedrängnis zu bringen.

Der TuS muss den Blick nach vorne richten, da er bereits am Freitag, auf den TuS Altenheim II trifft.

Spiel-Film: 1:5, 4:8 (16.), 7:10, 7:14 (24.), 9:15, 11:17 – 12:20, 14:22, 15:26 (44.), 18:29, 22:35, 27:35.

TuS Ringsheim – SG Scutro 27:35 (11:17)

TuS Ringsheim: Oliver Muttach (1), Thomas Kölblin, Arthur Buchmiller (5), Maximilian Jägle, Jan Schlötzer, Daniel Stöcklin (5/3), Jonas Chaloupka, Florian Lindemann (2), Sebastian Ohnemus (1), Simon Heim (5), David Kaufmann (3), Niclas Mix (3), Sandro Argenziano (2), Daniel Walter, Uwe Kölblin, Kim Kusch, Fabian Reiner, Timo Grafmüller; Trainer: Kim Kusch

SG Scutro: Max Moldenhauer (1), Florian Kopf (1), Paulus Leberl (3), Steffen Gambert, Kevin John, Nick Dittrich (10), Sascha Rauer, Simon Heitzmann (1), Kai Rolf Schrempp (2), Benjamin Wacker (2), Robin Dittrich (14/8), Luca Winter (1), Nico Eble, Axel Schmidt, Maximilian Lischke, Arne Nienstedt; Trainer: Axel Schmidt

Schiedsrichter: Jürgen Weiß (SG Schenkenzell/Schiltach), Werner Kaufmann (SG Schenkenzell/Schiltach)

Gelb: Arthur Buchmiller, Maximilian Jägle, Florian Lindemann (2.), Uwe Kölblin / Luca Winter, Florian Kopf, Simon Heitzmann (5.)

Strafminuten: 12:4

2 Minuten: Arthur Buchmiller, Maximilian Jägle, Maximilian Jägle, Florian Lindemann, Florian Lindemann, Sandro Argenziano / Simon Heitzmann, Max Moldenhauer

Vergebener Siebenmeter: Simon Heim / –