Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang

Per Mertesacker bei DHBspotlight zu Gast



DHBspotlight mit drei Weltmeistern in der Runde / Schalten nach Ungarn und Ägypten

Der Countdown läuft, die WM in Ägypten wird bei DHBspotlight ins Rampenlicht gestellt: Am Montag, 18. Januar, begrüßt Moderator Kevin Gerwin zur ersten Ausgabe des WM-Spezials ein hochkarätiges Gästequartett.

So wird Per Mertesacker, Fußball-Weltmeister von 2014, aus London zugeschaltet sein. Der 36-Jährige ist mit der ehemaligen deutschen Handball-Nationalspielerin und Bronzemedaillengewinnerin von 2007 Ulrike Mertesacker (geb. Stange) verheiratet. Die hochkarätige Runde wird von dem aus Berlin zugeschalteten Spotlight-Experten Stefan Kretzschmar sowie den beiden in Studio in Heidelberg vor Ort anwesenden Henning Fritz (Weltmeister von 2007) und Sven-Sören Christophersen (ZDF-Experte und Geschäftsführer der TSV Hannover Burgdorf) komplettiert.

Weitere Schalten ins Teamhotel nach Ägypten sowie nach Budapest zu Nationalspielerin Emily Bölk sind geplant. Die Sendung startet um 20.15 Uhr und wird live auf der offiziellen Facebook-Seite des Deutschen Handballbundes sowie auf YouTube übertragen.

Themen des Talks sind unter anderem die ersten beiden WM-Spiele gegen Uruguay und die Kap Verden, außerdem steht der Vorrundenknaller gegen Ungarn, der am 19. Januar ansteht (20.30 Uhr MEZ, live im ZDF), im Fokus der Sendung. Zentraler Bestandteil wird auch wieder die Integration von User-Fragen und -Meinungen sein.

Weitere Ausgaben des WM-Spezials werden am Freitag, 22. Januar, sowie am Dienstag, 26. Januar, ausgestrahlt. In Abhängigkeit des sportlichen Abschneidens sind weitere Sendungen von DHBspotlight möglich.

Die Sendedaten im Überblick:

Was? DHBspotlight WM-Spezial, Sendung 1

Wann? Montag, 18. Januar, 20.15 Uhr

Wo? live auf Facebook und YouTube

Wer? Stefan Kretzschmar (Spotlight-Experte und Vorstand Sport Füchse Berlin), Per Mertesacker (Fußball-Weltmeister 2014), Henning Fritz (Weltmeister 2007), Sven-Sören Christophersen (ZDF-Experte und Geschäftsführer TSV Hannover-Burgdorf), sowie Schalten nach Ägypten ins Teamhotel und zu Emily Bölk nach Ungarn