Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
VfL Pfullingen

Pfullinger Verbandsliga-Frauen empfangen den SC Lehr



Personalsituation entspannt sich langsam

Mit einem deutlichen Sieg gegen den TSV Zizishausen und einer deutlichen Niederlage gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf stehen die Verbandsliga-Frauen des VfL Pfullingen nach der Englischen Woche mit 8:8-Punkten auf dem fünften Tabellenplatz der Verbandsliga Staffel 2. Am Sonntag, den 5. Dezember haben die Echazstädterinnen im letzten Heimspiel des Jahres den direkten Verfolger des SC Lehr zu Gast.

Mit 7:7-Punkten bei einem Spiel weniger weist Lehr aktuell auch ein ausgeglichenes Punkte-Konto auf. Zum Saisonauftakt teilte sich der SC auswärts die Punkte mit der HSG Ermstal. Zuhause – in der harzfreien Halle – setzte sich Lehr gegen Zizishausen, WinzWiDonz und Burlafingen durch. Bei der MTG Wangen, dem TV Weingarten und der SG Ober-/Unterhausen verlor der SC Lehr teils deutlich. Für den VfL Pfullingen wird es am Sonntag vor allem darauf ankommen, die Torgefährliche Lehrer Spielmacherin Nicole Bohnet in den Griff zu bekommen.

Die schwierige Personalsituation im Team von Uwe Villgrattner entspannt sich langsam. Rückraumspielerin Jana Plankenhorn, die in der vergangenen Woche bei beiden Spielen beruflich verhindert war, steht den Echazstädterinnen diese Woche wieder zur Verfügung. Kyra Graf stieg am Dienstag nach ihrem Außenbandriss im Knöchel wieder ins Mannschaftstraining ein. Ob es für sie am Sonntag schon zu einem Einsatz kommen kann, ist aber fraglich. Ein wenig aufatmen kann der VfL Pfullingen auch bei der Verletzung von Jacqueline Schnizler. Nach einer MRT-Untersuchung stellte sich heraus, dass die Bänder im Knie intakt sind. Da weitere Untersuchungen aber noch ausstehen, ist aktuell unsicher, wie lange sie der Mannschaft fehlen wird. Zudem hat Katrin Pieringer ihre Daumen-OP anfangs der Woche gut überstanden.

Corona-Informationen für Zuschauer (Stand 1. Dezember 2021):

Zum aktuellen Stand sind weiterhin Zuschauer in der Kurt-App-Halle zugelassen.

Der Einlass ist allerdings nur mit einem 2G+-Nachweis möglich.

Verschiedene Teststationen im Landkreis Reutlingen haben aber auch am Sonntag geöffnet und bieten kostenlose Schnelltests an. Mehr dazu unter: https://www.reutlingen.de/schnelltest .

Da am Donnerstag eine weitere Bund-Länderkonferenz stattfindet und die Landesregierung von Baden-Württemberg bereits mögliche Einschränkungen für Sportveranstaltungen angekündigt hat, folgt ein Update zur Zuschauer-Situation in der Kurt-App-Halle am Freitag.